herzensbilder-einsaetze » Blog

577. Herzensbilder.ch-Einsatz bei Ayleen

Es ist eine Pflegefachfrau einer Intensivstation, die sich bei herzensbilder.ch meldet. Seit mehreren Wochen sei bei ihnen auf der Station ein kleines Mädchen hospitalisiert, welches mehrfach behindert sei und momentan intubiert sei. Alles sei wackelig und ungewiss gerade. Die Eltern seien sehr viel bei ihr, müssten aber auch gleichzeitig noch zu ihrem gesunden Zwillingsbruder schauen. Familienbilder und schöne Bilder von Ayleen in dieser so schweren Situation gerade würden ihnen sehr gut tun. Ob vielleicht ein Fotoengel diese Familie besuchen könnte

Da der Mama inmitten dieses Ausnahmezustandes auch ein Beautyengel so gut tun würde, der sie vor dem Shooting noch ein bisschen zurecht macht, ist Sue Kammer (http://beratung-styling.com) sofort bereit, dieser unendlich tapferen Mama dieses grosse Geschenk zu machen.

Und Fotoengel Céline Michelle (www.celinemichelle.photography) sagt sofort zu, diese Herzensbilder möglich zu machen, ganz rasch, weil es so wichtig wäre in all dem Ungewissen, dass es diese Bilder nun einfach gibt, was auch immer kommen wird.

Danke euch beiden Engeln auf Erden, dass ihr sofort Zeit freizaubert in euren vollen Tagesplänen und dann einfach da seid für diese Familie im Sturm, mit all eurer Zeit, all eurem Können und ganzem Herzen. Danke für euren Mut, einfach eine Weile lang Teil ihres Ausnahmezustandes zu sein, auf dieser Intensivstation zu sein und das zu machen, was sich die Familie gerade von euch wünscht und was gerade möglich ist.

Danke, dass du, liebe Sue, der Mama all die Ängste und Sorgen für einen Moment aus ihrem Gesicht wischst, so dass sie einfach schön aussehen darf auf diesen Bildern. Wie gut tut das doch. Danke, dass du, liebe Céline, es schaffst, die Spitalwelt möglichst weit weg zu pusten auf deinen so liebevollen und zarten und innigen Bildern.

Ihr habt es einfach nur wundergut gemacht und habt nur gut gut gut getan. Danke von ganzem Herzen.

Irgendwann kommt ein Mail von Ayleen’s Mama:

Liebe Herzensbilder-Crew.

Nun sind es schon etwas mehr als 6 Monate her, seit unserem Herzensbildereinsatz.

6 Monate die wir wieder haben mit unserer liebsten Ayleen, wofür wir sehr sehr dankbar sind und sie nicht mehr als selbstverständlich nehmen. Die Zeit des Hoffens und Bangens ist vorbei und nun geht es ihr wieder gut (mit vielen up&downs), und wir sind sehr stolz auf sie, was sie alles geschafft hat und noch schaffen wird und das alles, obwohl sie mehr Flügel als Füsse hatte. Ihr Lieben, mit eurer so wunderbaren Organisation, welche uns damals wahrscheinlich die letzten Bilder als Familie geschenkt hätte,  seid so wahnsinnig stark und toll, dass mir einfach auch die Worte fehlen. Nun sind es aber nicht die letzten, unser Engel hat den Sternen nochmals den Rücken zugedreht und gezeigt, dass sie einmal mehr unsere Kämpferin ist und bleibt. Noch nie hatte sie es leicht, und trotzdem geben wir alle niemals auf.

Wir wollten einfach von Herzen DANKE sagen, für alles. Danke, das so schnell ein Fotoengel kommen konnte. Danke, das so schnell ein Beautyengel da war, welcher mich noch schön machte für das Shooting. Danke, dass es euch gibt.

Ihr seid STERNTASTISCH. Danke unserem Fotoengel für die Zeit und Geduld.

Wir sehen die Bilder immer wieder an und sind dankbar für alles, was wir jetzt haben. Wir sind sehr dankbar für dieses WUNDERSCHÖNE Fotoalbum, wir haben sehr grosse Freude daran und können es mit einem lachenden und einem weinenden Auge immer wieder ansehen. Zum einen, weil wir froh sind, Ayleen immer noch in unseren Armen halten zu dürfen, was nicht selbstverständlich ist, da sie mehr Flügel wie Füsse hatte, zum anderen, weil es eine sehr schwierige und eine scheinbar niemals endende Zeit war, so intensiv war sie.

Wir sind Herzensbilder von Herzen dankbar, dass unser Beautyengel mich nach langer Zeit wieder einmal schön machte, was ich sehr genossen habe, sie hat mich wundervoll geschminkt. Dankbar, dass unser lieber Fotoengel Celine, so viel Geduld mit uns hatte, da ich ein paarmal weinen musste und wir unbedingt auch Bilder mit dem Zwillingsbruder machen wollten, da wir nicht wussten, ob er und Ayleen jemals wieder zusammen nachhause gehen können. Nun sind wir alle wieder zuhause, und geniessen unsere Zeit mit vielen Höhen und Tiefen, aber wir geniessen sie, als komplette Familie. Unsere Dankbarkeit für die schönen Fotos, können wir kaum in Worte fassen….“

Liebe Ayleen-Mama

Lieber Ayleen-Papa

Wir sind so froh, dass wir euch damals, in diesem Moment, in dem ihr nicht wusstet, ob eurer kleinen Fee die Flügel wachsen werden, Herzensbilder schenken konnten.

Bilder eures kleinen Goldschatzes und Bilder eurer Familie. Bilder, von denen wir uns alle wünschten, dass sie diesen schweren Moment eurer gemeinsame Geschichte festhalten und keine Abschiedsbilder sein werden. Bilder, die für immer zeigen, wie viel Liebe ihr eurer Ayleen und auch ihrem Bruder damals inmitten eures Sturms geschenkt habt. Bilder, die ihr anschauen könnt und durchatmen dürft, weil ihr so unendlich vieles gemeinsam schon durch-und überstanden habt. Bilder voller Mut, Hoffnung, Stärke, Tapferkeit und Herzenswärme. Bilder einer Familie zwischen Himmel und Erde. Bilder eurer unglaublichen Kämpferin Ayleen. Bilder, die vielleicht auch für Ayleen’s Bruder so wichtig sein werden irgendwann, weil sie Teil seiner Geschichte sind.

Wir wünschen es euch so sehr, dass euer Boden unter den Füssen so lange wie nur möglich stabil bleiben darf und es so windstill wie möglich sein darf. Dass ihr eure Ayleen noch endlos lange bei euch haben dürft. Und dass ihr euren immer wieder wackeligen Weg nicht alleine gehen müsst, sondern gestützt und getragen seid von Menschen um euch herum. Menschen, die da sind, wenns mal wieder windig ist bei euch und zusätzliche Hände und Schultern gebraucht sind. Menschen, die an eurer Seite sind, dann, wenn die Tage gerade ruhig sein dürfen, aber auch dann, wenn es wieder ganz fest stürmt.

Alles alles Liebe und in grosser Verbundenheit….