herzensbilder-einsaetze » Blog

592. herzensbilder.ch-Einsatz bei Livia

Es ist eine Freundin der Familie, die sich bei herzensbilder.ch meldet.
Vor mehr als zwei Jahren hätten wir dieser Familie zur Geburt ihres Sohnes Herzensbilder geschenkt. Dieser kam mit einem schweren Herzfehler zur Welt und alles war wackelig und schwierig. Ihm gehe es heute den Umständen entsprechend sehr gut, ein kleines Wunder, schreibt sie.
„Doch die Familie befindet sich leider zum zweiten Mal im Sturm. Ihr zweites Kind, das bald auf die Welt kommt, hat ein ähnliches Schicksal. Nur ist die Diagnose noch gravierender. Die Ärzte sagten zuerst, dass sie nicht wissen, ob das Kind überlebensfähig sei.
Inzwischen heisst es zum Glück, dass es gute Chancen gibt, wenn das Kind, je nach Verfassung, ganz rasch nach der Geburt operiert werden kann. Eine zweite Operation wird dann ein paar Monate später folgen. Ist es möglich, einer Familie nochmals Herzensbilder zu schenken, wenn das Schicksal zum zweiten Mal zuschlägt?
Auch wenn ihr bald in euren wohlverdienten Sommerferien weilt, möchte ich euch vom tiefsten Herzen bitten, für diese Familie ein Shooting in die Wege zu leiten.
Vielen Dank!
Ich möchte eurem ganzen Team ein herzliches Dankeschön aussprechen. Ihr seid einfach grossartig!“

Ja sicher werden wir dieser Familie, die zum zweiten Mal so fest bangen muss um eines ihrer Kinder, nochmals einen Fotoengel senden.
So sehr hätten wir ihnen doch bei ihrem zweiten Goldschatz, der zur Welt kommt, nur Normalität gewünscht. Und nun wackelt es noch mehr.
Wir verbleiben, dass die Eltern oder die Pflege sich bei uns melden, wenn das Bébé da ist und der Moment gerade ideal wäre, diese Bilder zu machen.
Wir denken an sie und hoffen ganz fest, dass es dem Kleinen so gut geht nach der Geburt, dass diese grosse und schwierige Herz-OP möglich sein wird, ganz kurz schon nach ihrer Ankunft auf dieser Erde.

Irgendwann kommt dann ein Mail des Arztes des Kinderspitals.
„Die schwer herzkranke Livia ist nun bei uns auf der Station mit ungewisser Prognose. Es wäre sehr schön, wenn wir Herzensbilder machen könnten…“

Bilder, die möglichst rasch gemacht werden müssten.
So dass es sie gibt, bevor Livia in den OP muss und die Stunden des Bangens und Hoffens beginnen.

Fotoengel Jennifer März (http://www.jennifermaerz.com/) stellt ihre Tagespläne auf den Kopf, um für Livia und ihre Lieben da sein zu können, dann, wenn es für sie und von Seiten Pflege der beste Moment ist.
Danke liebe Jennifer von ganzem Herzen, dass du sofort Prioritäten setzt in deinem Tag für eine Familie, die du nicht einmal kennst.
Und das mit einer so berührenden Selbstverständlichkeit.
Danke, dass du dann dort bist mit viel Zeit und Ruhe und Feingefühl.
Danke für deinen grossen Mut, eine Weile lang Teil des Ausnahmezustandes dieser Familie zu sein und eine Intensivstation eines Kinderspitals zu betreten, auf der so viele schwere Geschichten zusammenkommen.
Danke dir von ganzem Herzen, nur gut hast du getan.
Nur gut gut gut….

Livia’s Mama schreibt danach:
„Endlich finde ich Zeit, mich bei euch nochmals ganz herzlich für den Einsatz bei unserer Kämpfermaus LIVIA zu bedanken.
Eine Freundin hat sich kurz vor meiner Geburt bei euch gemeldet.
Wir haben in der Schwangerschaft erfahren, dass unser 2. Kind ebenfalls wie unser Sohn einen schweren Herzfehler hat.
Wir wussten, dass unser Bebe direkt nach der Geburt medikamentös behandelt und kurze Zeit später operiert werden muss.
Darum mussten wir für die Geburt ins Universitätsspital, von wo aus unsere kleine Fee dann unmittelbar nach dem geplanten Kaiserschnitt ins Kinderspital verlegt worden ist.
Ihr habt kurze Zeit nach der Geburt Kontakt mit uns aufgenommen und habt das Shooting noch vor der ersten Operation für uns möglich gemacht. Wir waren extrem erstaunt, als wir erfuhren, dass wir wirklich noch vor der Operation Herzensbilder geschenkt bekommen und bereits alles organisiert sei! Und das in eurer Ferienzeit!!! Ihr seid alle so unglaublich. Wir waren überwältigt! Alles hat reibungslos geklappt und wir mussten uns um nichts kümmern.
Unser Fotoengel Jennifer März kam an einem Sonntag (!!!!!) mit viel Zeit, Geduld und einem grossen Herz…
Sie war einfach da und machte ganz natürliche Fotos von uns als Familie und von Livia. Einen Moment lang stand die Zeit still, wir genossen den Augenblick und vergassen unsere grosse Angst um unseren Schatz. Es zählte einen Moment lang nur das Hier und Jetzt.
Die ersten Tage nach der Geburt sind doch einfach ganz etwas Besonderes, egal ob das Kind gesund ist oder nicht! Diesen magischen Moment durften wir dank euch einfangen! Vielen vielen Dank!
Jennifer hat es einfach wunderbar gemacht, so ruhig und einfühlsam – einfach sympathisch.
Sie war sehr herzlich und nahm sich viel Zeit für uns. Wir fühlten uns sehr wohl und es war für uns ein schönes Erlebnis.
Wir durften ein Tuch auswählen und wickelten Livia damit ein. So konnten wir die Kabel und Schläuche etwas verdecken. Das Tuch und eine Musikdose durften wir dann als Erinnerung behalten! Diese Geschenke haben nun eine ganz besondere Bedeutung für uns! Vielen Dank.
Kurz nach der ersten grossen Operation, sendete Jennifer uns auch schon die ersten Fotos per Mail.
Zu Tränen gerührt und tief berührt schauten wir uns die Bilder an! Livia lag zu dieser Zeit auf der Intensivstation…
Ich druckte bei der ersten Gelegenheit einige Bilder aus und hängte sie an Livias Bettli. Diese schönen Bilder haben uns in der so schwierigen Zeit Kraft gespendet.
Ein paar Wochen später, als wir wieder mal über Nacht nach Hause fuhren, lag bei der Post ein Couvert mit dem Stick.
Aufgeregt und voller Freude schauten wir uns alle Bilder an!
Wir sind so glücklich und dankbar, dass wir diesen speziellen Moment vor der ersten Operation einfangen durften.
Die Bilder geben uns Kraft für die weiteren Hürden, die bevor uns stehen!
Vielen vielen Dank!
Acht Wochen war Livia im Spital. Drei Operationen hat sie in dieser Zeit bereits über sich ergehen lassen müssen. Weitere folgen schon bald…
Nun sind wir aber zuhause und geniessen jeden Tag mit unserer Kämpferin. Wir sind unendlich dankbar und glücklich, dass sie nun endlich bei uns sein darf.
Auch Lian hat grosse Freude an seiner kleinen Schwester.
Er hat es soo gut gemacht in der Zeit, als es bei uns so fest stürmte und er macht es auch jetzt so gut. Wir sind stolz auf ihn.
Ihr seid Engel auf Erden! So schön, dass es Menschen wie euch gibt! Vielen herzlichen Dank für alles!
Seid alle herzlich umarmt!“

Liebe Livia-Mama
Lieber Livia-Papa
Was habt ihr nicht schon alles hinter euch…
Durch so viele Stürme musstet ihr schon…. zu dritt und dann zu viert…
Eine bärenstarke und tief beeindruckende Familie.
Wir sind froh, konnten wir euch in dieser so ungewissen Zeit vor der ersten grossen OP diese Herzensbilder schenken.
Bilder eurer Familie.
Bilder eurer kleinen Tochter.
Bilder voller Liebe, Mut und Hoffnung.
Bilder zweier so tapferen Kleinen und zwei so tapferen Grossen.
Bilder von einem Moment angehaltener Zeit mitten im Sturm.
Wie berührend, dass sie auf der Intensivstation über Livia’s Bettchen hingen, diese Bilder.
Und wie berührend ohne Ende, dass sie nun mit euch daheim sein kann, eure kleine Fee.
Wie fest wünschen wir es euch, dass es nun immer windstiller werden darf.
Dass der Boden unter euren Füssen fester werden darf und immer mehr Alltag den Ausnahmezustand zur Seite schieben darf.
Alles Glück dieser Welt soll euch weiterhin begleiten….
Wir hoffen, dass da Menschen sind an eurer Seite, die da sind und da bleiben.
Menschen, die helfen, dass man Stürme durchsteht, die man allein als Kleinfamilie gar nicht schaffen würde.
Menschen, die ganz konkret helfen, damit der Tag machbar ist, dann, wenn alles mal wieder wackelt.
Menschen, die das Netz unter euren Füssen sind, ohne wenn und aber.
Auf dass alles, was noch kommen wird an OP’s eures Goldschatzes so gut und komplikationsfrei verlaufen wird wie nur irgendwie möglich.
Das wünschen wir euch so sehr…. so sehr…. so sehr…