herzensbilder-einsaetze » Blog

595. herzensbilder.ch-Einsatz bei Emma

„Bei unserer Tochter Emma hat die Pflegende 12 Stunden nach der Geburt gemerkt, dass sie komisch atmet und nach vielen Kontrollen ist Emma am gleichen Tag noch mit der REGA in ein grosses Kinder-Herz-Zentrum geflogen worden. Emma hat einen der schwersten Herzfehler. Inzwischen hatte sie viele Operationen und gerne hätten wir ein Foto von unseren drei Kindern gemeinsam. Denn bisher war keine Zeit für so etwas, da unser Leben etwas aus den Fugen geraten ist.
So soll die schreckliche Situation von Emma eines Tages auch etwas Positives haben und zeigen, wie sehr auch ihre grossen Geschwister mit ihr ums Überleben gekämpft haben.
Vielleicht können sie uns dabei helfen?“

Ja sicher werden wir euch helfen.
Gerade liegt die kleine Kämpferin wieder auf der Intensivstation.
Sie dürften sich einfach bei uns melden, schreiben wir Emma’s tapferen Eltern, dann, wenn der Moment gut für Bilder wäre.

Dann ist die Familie mal komplett zuhause.
Diesen so kostbaren Moment in Bildern festzuhalten, das wäre wunderschön.
Fotoengel Corinne Chollet (www.corinnechollet.ch) ist sofort bereit, sich Zeit freizuzaubern, um für diese Familie im Dauersturm da sein zu können.
Danke dir so sehr, dass du deine Kinder unterbringst bei einem Engel im Hintergrund, damit du für herzensbilder.ch unterwegs sein kannst.
Danke, dass du es einfach tust, mit dieser so berührenden Selbstverständlichkeit, mit all deinem Können und ganzem Herzen.
Danke ganz ganz ganz fest.
Wie kostbar wird es sein, Herzensbilder zu haben, dann, wenn das Leben immer wieder so fest wackelt.

Du schreibst danach: „Die Mama und Emma waren sehr viel im Spital und die drei Kinder waren noch kaum zusammen, drum auch der grosse Wunsch der Eltern, alle Kinder auf einem Bild zu haben. Leider war es am Tag so kalt draussen, dass wir drinnen Bilder machen mussten. Es war nicht leicht, die drei auf ein Bild zu bringen, da der grosse Bruder gerade von der Schule kam und die grosse Schwester so aufgeregt war, dass sie kaum sitzen bleiben konnte. Aber ich hoffe doch, dass meine Bilder die Liebe dieser Kinder und dieser Familie eingefangen haben… Die Familie ist so tapfer, versucht so viel Normalität zu leben wie möglich und versucht so stark zu sein, auch wenn es doch so viel ist, was sie aushalten und schaffen müssen. Ich hoffe so sehr, dass sie endlich mal ein bisschen Luft bekommen, um „tanken“ zu können…“

Weil du ihnen noch was Gutes tun möchtest in ihrem schon so lange anhaltenden Sturm, organisierst du für sie eine gerahmte Leinwand, die du ihnen dann persönlich vorbei bringst.
Danke lieber Fotoengel Heike Witzgall (www.heikewitzgall.com und www.witzgall-business.com), dass du sofort bereit bist, Corinne zu helfen, indem du dieses Bild herstellst und bereit machst. So wunderlieb von dir, dieser kostbare Service! Weil wir möchten, dass es ganz sicher heil bei der Familie ankommen wird, birgt ein Versenden mit der Post doch das Risiko, dass das Glas bricht, suchen wir einen Fahrengel, der es bei Heike abholt und es zu Corinne bringt.
Und einmal mehr ist da ein Mensch, den wir nicht kennen, der ohne wenn und aber seinen Tag auf den Kopf stellt, um Fahrengel für uns zu sein. Ist jedes Mal berührend ohne Ende und alles andere als selbstverständlich.
Danke dir so fest, liebe Fabienne Nussbaumer, dass du stundenlang unterwegs bist für uns, als wäre es das Normalste der Welt.
Danke, danke, danke von ganzem Herzen euch beiden!!!!

Dann kommt ein Mail von Emma’s Familie:
„Wir hatten viel Freude mit unserer Fotografin. Danke für die ganz tollen Bilder. Wir haben die ersten vier Monate von Emma im Kinderspital viel gekämpft. Wie schön war es da, als die Herzensbilderfotografin Corinne Chollet uns besuchte, um uns wundervolle Erinnerungen zu schenken.
Heute besuchte sie uns erneut und überraschte uns mit einem ganz wundervollen Bild, das unser Haus erstrahlen lässt. Wir wollen auf diesem Wege nochmals ganz herzlich Danke sagen und wünschen euch alles Gute und so schöne Momente, wie wir sie erleben durften. Auf unseren Herzensbildern ist spürbar, wie hart es damals noch immer war für uns alle, umso schöner ist es, heute zu sehen, wie gut es Emma geht und wie wir schon fast in der Normalität angekommen sind. Vor einigen Monaten haben wir daran gar nicht geglaubt, dass es wieder Momente des Lachens geben wird. Aber die haben wir heute wieder überwiegend und das freut uns sehr. Unsere drei Kinder sind inzwischen sehr zusammengewachsen. Wir danken wirklich noch einmal herzlich für eure Mühe!“

Liebe Emma-Mama
Lieber Emma-Papa
Wie wunderschön, dass es eurer kleinen bärenstarken Prinzessin so gut gehen darf.
Wie wunderschön, dass ihr als Familie nun endlich ein bisschen zur Ruhe kommen dürft, dass es windstiller werden durfte in eurem Leben und der Ausnahmezustand viel mehr Normalität Platz machen durfte.
Wir hoffen, dass das nun so lange wie nur möglich anhalten darf.
So viel habt ihr als Familie schon zusammen durchgestanden.
Das haben eure Herzensbilder eingefangen.
Bilder einer starken Familie.
Bilder, die nun Teil eurer Geschichte sind.
Bilder, die fassbar machen, was ihr schon alles geschafft habt.
Wir denken an euch und wünschen eurem kleinen Goldschatz und euch einfach nur alles alles Gute….