herzensbilder-einsaetze » Blog

596. herzensbilder.ch-Einsatz an der Abschiedsfeier eines Sternenpapas

Es ist eine Freundin der Mama, die sich bei herzensbilder.ch meldet:
„Liebes Herzensbilder-Team, ich bin selber Kinderintensivpflegefachfrau und habe bereits viele Familien begleitet, deren Kind schwer krank war oder zu den Sternen geflogen ist. In dieser Zeit wurde mir auch immer wieder bewusst, wie wichtig schöne oder vor allem gemeinsame Familienfotos sind. Aus diesem Grund habe ich diese wunderbare Aufgabe, die Ihr Verein übernommen hat von Anfang an verfolgt.
Nie hätte ich jedoch gewagt zu glauben, dass ich selber einmal eine Anfrage für Herzensbilder machen würde, weil in meinem direkten Umfeld jemand betroffen ist. Am letzten Donnerstag ist der Partner meiner Freundin mit dem Fahrrad tödlich verunglückt. Ein Schock, nahezu unerträglicher Schmerz und Fassungslosigkeit begleiten uns seither. Er hinterlässt seine Partnerin mit ihrer kleinen Tochter und einem ungeborenen Kind. Die Kinder werden ihren Papa nie kennen. Mir kamen sofort „Herzensbilder“ in den Sinn – dass es vielleicht möglich wäre, die Trauerfeier für den Papa in Bildern fest zu halten. Das hilft dann vielleicht später, wenn die Kinder Fragen stellen, ihnen zu erklären wer ihr Papa war und was mit ihm geschehen ist. Auf die Frage nach dem Wunsch nach Bildern der Trauerfeier, hat meine Freundin sofort gesagt, dass sie sich dies sehr wünschen würde. Deshalb nun meine Anfrage an Sie, wäre es möglich, dass diese Familie Herzensbilder geschenkt bekommen würde?“

Ja sicher werden wir diese Bilder möglich machen.
Bilder, die das Unfassbare vielleicht irgendwann fassbarer machen werden für die beiden Kinder.
Bilder, die einen so einschneidenden Teil ihrer Geschichte festhalten.
Bilder, die sie für immer spüren lassen werden, wie viele Menschen ihren Papa gern gehabt haben und da waren, als von ihm Abschied genommen wurde.
Bilder, die helfen werden, dann, wenn Fragen kommen werden.
Feine, würdevolle und respektvolle Bilder dieses Momentes zwischen Himmel und Erde.
Danke dir, liebe Doris Lauber (www.dorislauber.ch), dass du sofort zusagst, diese Bilder möglich zu machen.
Danke dir, dass du dir ohne wenn und aber die Zeit dazu freizauberst, um dann mit so viel Ruhe für diese Familie da sein zu können.
Danke, dass du das mit so viel Achtsamkeit und Feingefühl machst.
Danke, dass du so vieles in deinen Bildern dann einfängst, und es schaffst, gleichzeitig fast unsichtbar zu sein.
Bilder machen in einem so heiklen Moment ist unendlich schwierig.
Doch du machst es so wunderbar und stimmig.
Danke dir ganz ganz fest.
Auch für deinen grossen Mut, in einem Moment Bilder zu machen, in dem „man“ eigentlich keine Bilder machst.
Du es dennoch tust, wissend, dass sie für die Angehörigen so wichtig sein werden.

Danke dir auch für deine Worte danach: „Nach eurer Anfrage habe ich zuerst mit der Freundin der Mama Kontakt aufgenommen. Dann rief mich die Mama selbst an und wir führten ein langes, sehr persönliches und wundervolles Gespräch. Am Tag dann war ich fast zwei Stunden zu früh schon vor Ort, um mir alles genau anzusehen und viele allgemeine Bildeindrücke zu sammeln. Als dann die Mama kam, umarmten wir uns, als würden wir uns schon lange kennen. Es war ein trauriger, aber gleichzeitig berührender und schöner Moment, in welchem viele Energien flossen. Da der Ablauf im dem Moment nicht ganz klar war, konnte ich ihr auch organisatorisch noch helfen. Es nahmen sehr viele Menschen an der wunderschönen berührenden Feier teil. Die Pfarrerin fand genau die richtigen Worte und die engsten Mitarbeiter beschrieben diesen wundervollen Menschen in den jeweils eigenen Worten. Leider regnete es nach der Feier in Strömen, sodass die vorbereiteten Ballone nicht recht fliegen mochten. Aber das Symbol des Lebens war irgendwie perfekt: Sonne, Wind, Sturm und Regen! Wir verabschiedeten uns so, wie wir uns begrüsst haben: In Umarmung und Verbundenheit…“

Und dann kommt ein Mail der unendlichst tapferen Mama: „Soweit ich das beurteilen kann, hat am Tag der Beerdigung mit Doris, unserem Fotoengel, alles wunderbar geklappt (ich stand vermutlich ein bisschen neben mir, weshalb ich sehr vieles nicht wahrgenommen habe). Die Leute haben mir ein positives Feedback gegeben, nicht nur zur Idee an sich, sondern eben auch, wie zurückhaltend und feinfühlig Doris vorgegangen ist beim Fotografieren. Sie haben das extrem geschätzt.
Ich habe Doris bei der Beerdigung aber auch danach als eine sehr feinfühlige, warmherzige Person kennenlernen dürfen. Sie hat mich immer nach meinen Wünschen gefragt bzw. mein Input war ihr stets wichtig, wobei sie aber auch intuitiv gemerkt hat, wann und worüber sie selbst entscheiden kann und soll, da ich schlichtweg nicht die Kapazität bzw. das Wissen dazu hatte. Die CD mit den Rohdaten hat sie mir unmittelbar nach der Beerdigung zukommen lassen. Für das Treffen bzgl. Fotobuch und Hilfe bei der Erstellung der Dankeskarten hat sie mir Zeit und Raum gelassen. So haben wir dann erst Ende Mai einen ganzen Nachmittag zusammen verbracht, was ich sehr geschätzt habe. Es ist nicht selbstverständlich, dass sie sich diese Zeit für mich genommen hat. Es ist ein wunderbares Fotobuch entstanden, das den Tag so eingefangen hat, wie er war mit allen Facetten (was das erklärte Ziel war). Auch die Dankeskarten sind wunderschön, und ich habe sehr viele Komplimente dafür erhalten. Wirklich ein ganz grosses Lob und ein dickes Dankeschön an Doris!!!!!
Die grosse Anteilnahme von Seiten herzensbilder.ch machen mich heute noch sprachlos…
Ihre Arbeit war und ist für mich von sehr grosser Bedeutung, dafür möchte ich Ihnen von ganzem Herzen danken!!!“

Liebe Sternenpapa-Mama

Wir sind so froh, dass wir euch diese Bilder mit auf euren schweren Weg geben konnten.
Bilder, die gemacht sind und die hervorgeholt werden können, dann, wenn es wichtig wäre.
Wir denken oft an euch und könnten das Leben schütteln, das so unendlich brutal und unfair sein kann.
Da kann innert Sekunden alles, aber wirklich alles so ganz anders sein.
Da bricht der Boden unter den Füssen weg in einem einzigen Moment.
Es tut uns so leid.
So ein wunderbarer Mensch war er, dein Partner, der Papa eurer Kinder.
So sehr hättet ihr und viele andere ihn noch gebraucht noch endlos lange Zeit.
Wir hoffen, dass du es schaffst, zusammen mit deinen beiden Goldschätzen einen Schritt nach dem anderen zu machen in diesem neuen Leben als Sternen-Erden-Familie.
Und wir hoffen so fest, dass ihr diesen Weg nicht alleine gehen müsst.
Dass da Menschen sind, die an eurer Seite sind ohne wenn und aber.
Die mit anpacken und mithelfen, dass es machbar ist.
Die mit aushalten, dann, wenn es wieder so weh tut.
Die an Bord eures Schiffes bleiben, wo doch zusätzliche Hände, Schultern und Herzen immer wieder gebraucht werden.
Die euch immer wieder spüren lassen, dass sie an euch denken.
Die verstehen, dass es nicht einfach wieder gut ist nachdem einige Zeit vergangen ist.
Menschen, die Worte finden und Zeichen senden.
Menschen, die euren Partner und Papa nicht vergessen.
In Gedanken fest fest bei euch…..

(Bilder bleiben bei der Familie)