herzensbilder-einsaetze » Blog

638. herzensbilder.ch-Einsatz bei Selma

Es ist eine ganz tapfere Familie, die sich bei herzensbilder.ch meldet:
„Unsere Tochter Selma wurde vor 12 Wochen mit einem schweren, sehr seltenen Immundefekt geboren. Zuerst schien es, als sei sie ganz gesund. Nach einem Monat hatte sie jedoch noch immer nicht richtig zugenommen und war zudem sehr bleich. Der Kinderarzt hat sie bei der regulären Kontrolle dann ins Kinderspital überwiesen. Dort wurde eine schwere Blutarmut festgestellt und nach etlichen Untersuchungen und Abklärungen hat man nach knapp zwei Wochen die zugrundeliegende Krankheit diagnostiziert. Es ging Selma immer schlechter. Sie wurde auf die Intensivstation verlegt, wurde intubiert. Es ging ihr immer noch schlechter und sie wurde mit der REGA in ein grosses Kinderspital verlegt. Nach zwei Wochen Intensivstation durfte sie auf die „normale“ Abteilung. Und nun durfte Selma nach unendlich langen 7 Wochen im Spital nach Hause kommen. Wir freuen uns so sehr, endlich wieder als Familie zusammen zu sein. Ihr älterer Bruder hat sie sehr vermisst. Obwohl wir uns so freuen, haben wir auch grossen Respekt vor all dem was noch auf uns zukommen wird. Die einzige Heilungschance dieser Krankheit ist eine Stammzell-Transplantation. Wird diese in absehbarer Zeit stattfinden können und ohne grössere Komplikationen ablaufen, wird Selma gute Chance haben, dass sie geheilt werden kann. Wir sind voller Hoffnung, dass alles gut kommt… und trotzdem verlässt einem hin und wieder der Mut. Gerne würden wir ein paar schöne Familien-Fotos haben, von dieser schönen und doch ungewissen Zeit…“

Ganz sicher werden wir euch Familienbilder mit auf euren stürmischen Weg geben.
Weil es so gut tut, wenn man mitten im dauernden Ausnahmezustand noch ein bisschen zurecht gemacht wird, werden die herzensbilder.ch-Engel als Team kommen.
Danke euch, lieber Fotoengel Sheila Lang (www.sheilalang.ch) und lieber Beautyengel Carmen Schwegler (www.beautiful-moments.ch), dass ihr euch sofort Zeit freizaubert, dann, wenn es für die Familie am allerbesten machbar wäre.
Danke, dass ihr eure Pläne auf den Kopf stellt, als wäre das das Selbstverständlichste der Welt.
Und danke, dass ihr dann einfach da seid, mit all eurem Können, mit so viel Ruhe und so viel Herzlichkeit.
Nur gut tut ihr, ihr beiden Engel auf Erden.
Nur gut gut gut….
Danke euch von ganzem Herzen, dass ihr da wart für Selma und ihre Liebsten und ihnen eine kleine Auszeit mitten im Sturm geschenkt habt.

Danke dir, liebe Carmen, für deine Worte danach:
„Einmal mehr habe ich meinen Schminkkoffer gepackt und bin mit grossem Respekt zu meinem Einsatz zur kleinen Selma gefahren. Da ist mir eine tapfere Kämpferin und harmonische Familie ganz offen begegnet. Der grosse Bruder schaut gespannt zu und die kleine Selma auf dem Arm, die wärmenden Strahlen der Sonne auf der Terrasse – ein wunderschöner Tag zum fotografieren. Einmal mehr beeindruckt von dieser herzensguten Familie, darüber, wie sie ihr Schicksal meistern, zusammenhalten und ganz viel Liebe im Raum steht, mache ich mich auf den Heimweg. Alles Liebe euch vieren, ich denke oft an euch und drücke die Daumen, dass die kleine Selma alles gut übersteht und die Sturmzeit ein Ende findet…“

Und danke auch dir, liebe Sheila, für deine Rückmeldung:
„Der Einsatz verlief gut. Die Eltern von Selma habe ich schon an ihrer Hochzeit begleitet. So war das Wiedersehen sehr schön, wenn auch nicht so, wie man sich eigentlich gerne erneut treffen würde. Wäre doch ein Wiedersehen ohne einen solchen Einsatz machen zu müssen, schöner. Die Mama wurde erst von Carmen Schwegler ganz schön geschminkt und sie hat es sehr genossen. Wir machten dann einen Spaziergang am See entlang, bis wir ein schönes, ruhiges Plätzchen für das Shooting gefunden hatten.
Das Shooting verlief wunderbar. Selma’s Bruder macht alles in seinem jungen Alter schon so gut und er vergöttert seine Schwester. Es macht einen schon nachdenklich, wenn man so zuhört und ich habe mich x-mal gefragt, wie so ein kleiner Körper schon so viel durchstehen kann. Selma ist ein ganz herziges und herzliches Mädchen. Sie hat viel gelacht und da denke ich jeweils, “du kleine Maus, bist noch keine vier Monate auf der Welt, und für dich ist das alles einfach so normal”. Sie kennt gar nichts anderes als die vielen Spital-Besuche, Abklärungen, Tests. Ich danke euch von Herzen, dass ich Selma’s Familie begleiten und ihnen Herzensbilder schenken durfte. Mit dem USB Stick habe ich der Familie noch eine Lichttüte von Nicole Bernini mitgesendet…“

Dann meldet sich Selma’s Mama:
„Kaum hatten wir uns bei ihnen gemeldet, ob wir Herzensbilder-Fotos machen dürften, haben wir auch schon eine Mail erhalten. Sei es Zufall oder Schicksal: es war „unsere“ Fotografin, die uns vor drei Jahren an unserem Hochzeitstag begleitet hat. Gerne hätten wir uns eigentlich einen freudigeren Anlass gewünscht, um Sheila Lang wieder zu sehen… Schnell haben wir einen Termin abmachen können und sie hat auch gleich noch einen Beautyengel für mich organisiert.
An einem wunderschönen, heissen Spätsommertag hat mich der Beautyengel Carmen Schwegler draussen auf dem Balkon „zwäg gmacht“ und meine Augenringe zum Verschwinden gebracht. Unser zweijähriger Sohn hat ganz skeptisch, aber fasziniert zugeschaut, was diese fremde Frau da mit Mama macht. Hatte ich ja in den vergangenen Monaten weder Zeit noch Musse, „mich schön zu machen“. Es tat gut, sich aber nun ein bisschen verwöhnen zu lassen. Bald schon haben wir dann Sheila getroffen, um draussen Fotos zu machen. Sowohl die kleine Selma wie auch der grosse Bruder haben wunderbar mitgemacht und so haben wir nun ein paar wunderschöne Fotos von Selma und vor allem auch von uns vier als Familie. Selten genug waren wir seit Selmas Geburt alle vier zusammen.
Nun sind wieder ein paar Wochen vergangen seither. Strenge, aber auch schöne Wochen, die wir mit Selma zu Hause verbringen durften.
Nach einem organisatorischen hin und her, „durfte“ Selma vor drei Wochen endlich wieder ins Kinderspital eintreten für die Chemotherapie mit der anschliessenden Knochenmarktransplantation. Diese ist nun 1,5 Wochen her und Selma kämpft sich im Moment grad durch alle möglichen Nebenwirkungen, die bei ihre alle ziemlich heftig gekommen sind. Es geht ihr nicht wirklich gut. Aber sie ist so ein tapferes kleines Mädchen! Einige der Herzensbilder-Fotos haben wir an der Wand der Glaskabine aufgehängt. So ist ein bisschen die ganze Familie immer bei Selma und begleitet sie durch diese schwere Zeit. Es tut gut, diese Bilder immer wieder anschauen zu können…
Am Abend, wenn es draussen dunkel wird, zündet der grosse Bruder gerne das Herzensbilder-Kerzli an mit den Worten „dass Selma weder gsond esch“.
Ganz lieben Dank, dass durch euren unermüdlichen Einsatz dieses grosse, kostbare Geschenk möglich wurde….“

Liebe Selma-Mama
Lieber Selma-Papa

Wir denken an euch und hoffen, dass alles überstanden ist und eure kleine Fee wieder mit euch daheim sein darf.
Wir hoffen, dass der Sturm abflauen darf und immer mehr Alltag in eurem Leben Einzug halten kann.
Und wir hoffen, dass es eurer Selma nun einfach gut gehen darf.
Wie froh sind wir, konnten wir euch Herzensbilder mit auf euren damals so wackeligen Weg mitgeben.
Bilder eurer bärenstarken Familie.
Bilder voller Liebe und Hoffnung, voller Mut und Kraft.
Bilder von so beeindruckenden Kleinen und Grossen.
Alles Liebe und Gute wünschen wir euch von ganzem Herzen,
auf dass euer Leben nun einfach ganz „normal“ werden darf…..
Wir denken an euch….