herzensbilder-einsaetze » Blog

656. herzensbilder.ch-Einsatz bei Mara

Es ist eine tapfere Mama, die sich bei herzensbilder.ch meldet:
„Guten Tag liebes Herzensbilder-Team, schon lange verfolge ich eure Arbeit auf Facebook und bin berührt darüber, was ihr Grossartiges leistet. Nie hätte ich mir gedacht, dass ich mich eines Tages an euch wenden werde. Gerne möchte ich euch aber unsere Geschichte erzählen:
Anfangs Jahr erblickte unsere erste Tochter das Licht der Welt. Ich hatte eine gute und unkomplizierte Schwangerschaft. Wir freuten uns riesig über die Geburt. Nach der Geburt wurde bei ihr eine schwere Hüftdysplasie rechts und eine Hüftunreife links festgestellt. Als sie 6 Tage alt war erhielt sie deshalb einen Hüftgips angelegt.

Nachdem wir nach diesem Spitalaufenthalt wieder daheim waren, lag ich dann flach. Ich dachte, ich hätte einen grippalen Infekt eingefangen, doch als dieser nicht besser, sondern immer schlimmer wurde, ging ich zum Arzt. Nach einer Bildgebung im Spital und weiteren Abklärungen wurde mir die Diagnose Lymphdrüsenkrebs mitgeteilt.
Da dann alles sehr schnell gehen musste, befinde ich mich nun bereits Mitten in meinem ersten Chemozyklus und es werden noch einige folgen.

Im Moment geht es mir relativ gut mit den Nebenwirkungen und ich darf seit einigen Tagen wieder zu Hause sein.
Wir wünschen Bilder von unserer kleinen Prinzessin und auch von uns, am liebsten bevor ich von der Chemotherapie gezeichnet bin, was leider schon ganz bald kommen wird. Gerne möchten wir fragen, ob ihr uns bei diesem Wunsch unterstützen könnt?“

Liebe unendlich tapfere Mama, ja sicher werden wir euch Herzensbilder schenken.
Ganz rasch, damit du auf den Bildern noch so aussehen darfst, wie du wieder aussehen wirst, dann, wenn du diese so intensive Therapie geschafft hast.
Wie schön, dass du dich bei uns gemeldet hast und wir euch diese Bilder mit auf den Weg geben können.
Bilder einer bärenstarken Familie.
Bilder voller Liebe und Mut, voller Hoffnung und Kraft.
Bilder voller Innigkeit und Tapferkeit.
Danke euch beiden Engeln auf Erden, lieber Beautyengel Pierina Cathomen und lieber Fotoengel Nicole Ruffner-Racheter (www.flash-fotografie.ch und www.babyaugenblick.ch), dass ihr euch sofort Zeit freizaubert in euren vollen Tagen, dann, wenn es für die Familie am besten machbar ist.
Danke, dass ihr so unkompliziert mithelft, diese Bilder wirklich gerade jetzt noch machen zu können.
Danke für eure Herzlichkeit, mit der ihr dann diesem Trio diese kleine Auszeit im Sturm schenkt und ihnen nur gut tut damit.
Danke für eure geschenkte Zeit, als wäre es das Selbstverständlichste der Welt.
Danke dir, liebe Pierina, dass du die Mama so liebevoll zurecht machst, ihr die Sorgen aus dem Gesicht wischst und sie strahlend schön aussehen lässt.
Wie kostbar ist das, wenn man einfach schön sein darf auf diesen so kostbaren Bildern.
Danke dir, liebe Nicole, dass du auf eine für die Familie so entspannte Art und Weise dann wunderschöne Bilder gemacht hast, die so unglaublich gut tun gerade.
Wie berührend, dass du auch den Hund, der so wichtig ist gerade, in die Bilder mit eingebaut hast, ihn auch einfach herzlich willkommen geheissen hast in deinem Studio.
So wunderlieb von dir…
Danke auch deinem Engel im Hintergrund, der daheim übernommen hat, damit du als Mama für die kleine Mara und ihre Eltern da sein konntest.

Danke dir, liebe Pierina für deine Worte danach: „Ich fand die Stimmung war sehr schön zwischen uns allen im Studio. Und man hat die Liebe der kleinen Familie zueinander richtig gespürt…“

Danke auch dir, liebe Nicole für deine Rückmeldung danach: „Ich fand die Stimmung wunderbar….. den Zusammenhalt, die Liebe, das Vertrauen zu spüren….. die kleine Familie schaut nach vorne, schöpft Kraft aus den schönen Momenten, und ich glaube, wir konnten ihnen einer dieser kleinen Momenten geben…..“

Irgendwann kommt ein Mail der Mama: „Liebes Herzensbilder Team, schon lange möchten wir uns bei euch von Herzen bedanken für euren tollen und unkomplizierten Einsatz. Die letzten Wochen waren nach wie vor turbulent und von Auf und Abs geprägt. Mara hatte nach dem Gips noch 8 Wochen eine Schiene und darf nun wieder ihre Beinfreiheit geniessen. Die Hüftdysplasie hat sich vollständig ausgeheilt. Für dies sind wir sehr dankbar. Ich bin mittlerweile in meinem letzten Chemozyklus. Danach heisst es als erstes Warten, bevor ich zur Kontrolle kann und wir erfahren, wie erfolgreich die Chemotherapie war. Das Fotoshooting war super toll. Nicole und Pierina haben uns sehr herzlich empfangen an diesem Morgen in ihrem Fotostudio, so dass wir uns direkt wohl gefühlt haben. Während dem Pierina mich verwöhnte, hat Nicole bereits mit den Fotos von Mara begonnen. Es hat gut getan, mich verwöhnen zu lassen, vor allem weil sich die ersten Zeichen der Chemotherapie bemerkbar machten.
Anschliessend haben wir Familienfotos gemacht und auch einzelne mit unsere Tochter. Auch unser Hund durfte mitkommen, was uns wichtig war.

Er durfte einfach mit dabei sein und wurde immer wieder in die Fotos miteinbezogen. Die ganze Stimmung war entspannt und wir haben uns richtig wohl gefühlt. Es war eine willkommene Ablenkung in unserem Sturm.
Die Fotos sind wunderschön geworden. Genau so, wie wir sie uns gewünscht haben. Die Fotos geben uns immer wieder Kraft auf unserem Weg weiterzugehen und wir denken sehr gerne an das Shooting zurück.
Wir möchten uns auch noch einmal herzlich dafür bedanken, dass ihr so schnell einen Fotoengel für uns gefunden habt und wir mit Nicole so schnell und unkompliziert einen Termin finden konnten. Wir möchten uns auch bei Nicole herzlich bedanken, dass sie einen Beautyengel für mich gefunden hat.

Wir möchten uns für eure tolle Arbeit und Einsatz bedanken…“

Liebe Mara-Mama
Lieber Mara-Papa
Wir sind so froh, konnten wir euch diese Bilder mit auf euren Weg geben.
So sehr berührt habt ihr drei die beiden Herzensbilderengel.
So viel Liebe ist da so fest spürbar.
Wir wünschen euch, dass ihr Menschen an eurer Seite habt, die da sind für euch, da Planet Onko happig ist und so oft zusätzliche Hände, Herzen und Schultern gebraucht werden.
Menschen, die euch abnehmen, wofür eure Kraft gerade nicht reicht.
Menschen, die helfen, mit dem, womit man euch gerade helfen könnt.
Menschen, die da sind, dann, wenn es gerade besser geht, aber auch dann, wenn es wieder alle Kraft der Welt braucht.
Und dann, dann wünschen wir euch innigst, dass die Therapie noch möglichst komplikationslos zu Ende gehen kann und ihr niemals mehr zurück auf Planet Onko katapultiert werdet. Wünschen wir euch, dass dann der Boden unter euren Füssen wieder fester werden darf und endlich immer mehr Alltag Einzug halten darf bei euch…

Wir denken an euch…. ganz ganz fest… alles Liebe….