herzensbilder-einsaetze » Blog

731. Herzensbilder.ch-Einsatz bei Sternenbaby Emil

Es ist eine Hebamme, die sich bei herzensbilder.ch meldet.
Sie würden dringend einen Fotoengel suchen für ein Neugeborenes, welches nach der Geburt verstorben sei.

Ein Fotoengel, der sich gleich auf den Weg ins Spital machen müsste, ist gesucht.
Ein Mensch, der alles stehen und liegen lassen würde für die Eltern des kleinen Goldschatzes.
Nie kann ich versprechen, dass wir das möglich machen können.
Aber auch heute wird gezaubert und auch heute ist dieser Engel auf Erden da, der zusagt, seinen Tag auf den Kopf zu stellen, um diese Erinnerungsbilder,
die nur jetzt gemacht werden können, möglich zu machen.
Weil es manchmal so gut tun kann, einen schweren Einsatz zu zweit machen zu können, ist da gleich auch ein Engel da, der dich, lieber Fotoengel Sabrina Züger-Wysling (www.engels-fotografie.ch) begleiten wird.
Danke euch beiden, liebe Sabrina und liebe Nadine Reber (www.nadinereber.ch) so sehr, dass euch gerade nichts so wichtig ist als Sternenbaby Emil’s Eltern diese Bilder ihres Sohnes zu schenken.
Danke euren Engeln im Hintergrund, die eure Kinder übernehmen, so dass ihr euch auf den Weg ins Spital machen könnt.
Und danke euch so sehr für euren riesengrossen Mut und eure Herzen aus Gold.
Niemals wird es selbstverständlich werden, dass da Menschen sind, die wagen und schenken, was ihr wagt und schenkt.
Da bleibt allerhöchster Respekt und allergrösste Hochachtung.
Danke, danke ganz fest, dass ihr dann da seid und den kleinen Goldschatz in feinen und würdevollen Bildern für immer festhält.
Das einfach tut, wissend, dass es nachhallen wird.

Irgendwann kommt ein Mail von Emil’s Mama:
„Wir haben unseren Sohn Emil eine Stunde nach der Geburt verloren.
Es kam alles so überraschend und der Boden zog es uns unter den Füssen weg. Das Schlimmste was passieren kann, wurde Realität….
Wir waren zutiefst traurig, konnten es nicht glauben, dass unser Sohn nur so kurz bei uns war und konnten keinen klaren Gedanken fassen.
Die Ärzte haben nach einem Notkaiserschnitt eine Stunde lang um das Leben unseres Sohnes gekämpft. Leider haben sie und Emil diesen Kampf verloren.
Wir haben Emil, als er bereits ein Engel war, kennengelernt. Die gemeinsame Zeit war kurz, intensiv und die schönste Zeit meines Lebens.
Die Hebammen haben dann am späteren Abend mit Ihnen Kontakt aufgenommen. Ich bin so froh. Die Bilder von Emil sind das Einzige, die zeigen, dass es ihn gegeben hat, viel zu kurz war er da…
Wir möchten Ihnen für Ihre wertvolle Arbeit DANKE sagen – Sie leisten sehr viel und vielen lieben Dank, dass Sie uns so wertvolle Erinnerungen ermöglicht haben. Vielen Dank für Ihr Engagement!“

Liebe Emil-Mama
Lieber Emil-Papa
Wir sind fest froh, konnten wir in Bildern für immer festhalten, dass er da war, euer Sohn, euer Emil.
Bilder, die das so Unfassbare fassbarer machen.
Bilder, die eingefangen haben, wie er aussah, euer Goldschatz.
Bilder, die zeigen, dass ihr Eltern seid. Eltern eines Sternenkindes.
Eltern von Emil, den ihr ein langes Leben lang hier auf der Erde hättet begleiten wollen.
Das Leben ist nicht fair.
Es tut uns so leid.
Wir hoffen, dass ihr es schafft, einen Schritt nach dem anderen zu machen in diesem neuen Leben.
Und wir hoffen, dass ihr spürt, was geht und was nicht, was euch gut tut und was nicht.
Wir hoffen auch, dass da Menschen um euch sind, die da waren und da bleiben.
Menschen, die verstehen, dass Eltern eines Kindes bei den Sternen zu sein für immer prägt und verändert.
Menschen, die an eurer Seite sind, dann, wenn’s besser geht, aber auch dann, wenn es wieder so weh tut, dass Emil nicht bei euch sein kann.

Wir denken ganz fest an euch, alles alles Liebe und in grosser Verbundenheit….