herzensbilder-einsaetze » Blog

750. Herzensbilder-Einsatz bei Enea

Es ist eine so tapfere Familie, die sich bei Herzensbilder meldet:
„Wir sind eine fünfköpfige Familie und wünschen uns so sehr Herzensbilder…
Bereits in unserer Vergangenheit haben wir von Ihrem wunderschönen und herzensguten Projekt gewusst und uns aber niemals gedacht, dass eines Tages vielleicht auch wir uns bei Ihnen melden.
Unser jüngster Sohn ist vor einem Jahr zur Welt gekommen und wir waren überglücklich. Leider dauerte diese schönste Zeit nur 6 Monate und da überkam uns ein heftiger Sturm.
Bei Enea wurden vergrösserte Organe diagnostiziert und eine schwierige Zeit begann. Dann, zwei Monate später hatten wir die traurige Gewissheit über die furchtbar schlimme Stoffwechselkrankheit, Niemann Pick AB.
Das Gefühlschaos während diesen Monaten ist gross. Täglich versuchen wir jeden Moment mit Enea zu geniessen, Erlebtes ins Herz zu brennen und Erinnerungen festzuhalten. Und dafür hätten wir so gerne Herzensbilder, jetzt, wo es Enea noch „etwas gut“ geht.“

Ja sicher werden wir euch Herzensbilder schenken, die euch begleiten werden auf eurem wackeligen Weg.
Bilder eurer bärenstarken Familie.
Bilder eures Goldschatzes Enea.
Bilder voller Liebe und Nestwärme, voller Hoffnung und Mut.
Bilder eurer drei innig geliebten Kinder.
Danke euch beiden Engeln auf Erden, lieber Fotoengel Daniela Huber (http://huber-fotografie.com/) und lieber Beautyengel Sandra Tsaggallidou, dass ihr sofort zusagt, den kleinen Enea und seine Liebsten zu besuchen.
Danke, dass ihr es euch in euren vollen Tagen einrichtet, dass ihr genau dann dort sein könnt, wenn es für diese Familie am besten ist.
Und ihr dann einfach dort seid, mit ganz viel Zeit, all eurem Können, so viel Herzlichkeit und Unkompliziertheit.
Danke, dass ihr nur gut tut.
Danke liebe Sandra, dass du der Mama einen Moment schenkst und sie wunderschön zurecht machst für ihre so wichtigen Herzensbilder. Dass du ihr die Sorgen für einen Moment aus dem Gesicht zauberst.
Und danke dir, liebe Daniela, dass du dann genau die Bilder machst, die sie sich gewünscht haben.
Ganz natürliche Bilder eines Familienspazierganges.
Bilder, die sie so festhalten, wie sie sind, die Kleinen und Grossen dieser Familie.

Danke dir auch für deine Worte danach:
„Vor dem Shooting trafen wir uns bei der Familie. Ich wurde von der Mama so herzlich willkommen geheissen, so dass ich schon fast das Gefühl hatte, sie bereits schon länger zu kennen. Und dann war da der kleine Enea, solch ein wunderbarer kleiner Sonnenschein, mit seinen zwei grösseren Brüdern. Noch einige Stunden vorher hatte es noch geregnet und geschneit, aber rechtzeitig aufs Shooting beruhigte sich das Wetter. Also warm anziehen und ab nach draussen.
Kein Weg durch das Gebüsch war ihnen zu mühsam, um an das perfekte Plätzchen am Fluss zu gelangen. Enea’s Brüder waren sofort dabei, Steine ins Wasser zu werfen und Enea beobachtete seine Brüder mit grossen Augen. Um bei Enea ein Lächeln hervorzulocken, genügte es, wenn sein grösserer Bruder einige Faxen zu ihm machte…“

Ein Jahr später meldet sich Enea’s Mama:
„Es ist bereits ein Jahr her, wo ihr uns solch schöne Herzensbilder gemacht habt, für welche wir uns kaum mit Worten bedanken können.
Mittlerweile haben wir uns wieder an den Fluss „getraut“, welche so viele Erinnerungen mit Enea verbindet. Nahe bei der Stelle, wo wir glückliche Herzensbilder-Fotos gemacht haben.
Doch wir waren verändert… ohne Enea auf dem Arm da.
Aber ganz tief im Herzen war er mit dabei, denn nur zehn Monate nach unseren Fotos mit Herzensbilder hat Enea seine immer weiter wachsenden Engelsflügel ausgebreitet und sich auf Erden verabschiedet…
Welch unglaubliche Wichtigkeit haben nun solche Erinnerungen, die wir in der Hand halten können. Fotos, von Herzensbilder, welche uns an einen zauberhaften schönen Moment erinnern, wo wir gemeinsam mit unseren drei Kindern an der Hand, erleben durften.
Wir erinnern uns so gerne an den Tag zurück, auch wenn er für uns als Familie nicht so gut begonnen hatte (meckernde Jungs, schlechtes Wetter und dann noch vielleicht etwas „nervöse“ Eltern?).
Aber als Sandra kam und mit ihrer herzlichen, offenen und ganz unbekümmerten Art und Weise uns besuchte, bzw. mich schminkte und mir die Haare machte, war alles vergessen.
Später hat dann Daniela mit ihren Fotos den Nachmittag so wundervoll eingefangen. Die Stimmung war auf den Fotos sehr gut festgehalten.
Ein richtiger Novembertag. Wir sind glücklich als Familie und doch liegt etwas Graues, Raues in den Bildern, was uns „halt“ begleitet.
Übrigens hatte Daniela für Enea ein kleines Geschenk dabei, was uns sehr gerührt hat. Auch bei der Übergabe der Fotos, hat sie an die Kinder gedacht und ihnen ein kleines Fotobuch geschenkt. Das war besonders schön und liegt heute noch bei allen Kindern auf dem Nachttisch.
Und ja die Fotos, … genau so haben wir uns Herzensbilder und den Fotonachmittag auch vorgestellt. Dass der Tag einfach „normal“ sein soll. Wir am Fluss einen Ausflug machen, so wie oft auch sonst. Wir ganz spontane, lebhafte Bilder haben. Und das ist Daniela so sehr gelungen.
Die Fotos sind so natürlich und in unseren Augen perfekt.
Wir danken Herzensbilder so sehr, dass ihr unserem Wunsch nach Bildern nachgegangen seid.
Nur ein paar Stunden später war das Email beantwortet, nur ein paar Tage später, der Tag mit Daniela und Sandra aufgegleist. Was für eine tolle Organisation hinter dem Team von Herzensbilder steckt.
Liebes Herzensbilderteam… Ihr alle leistet so eine unglaubliche tolle Arbeit, welche viele Menschen glücklich macht. Wir sind allen Mitwirkenden, Spendern und Helfern von tiefsten Herzen dankbar für unsere schönen Bilder!
Viele Menschen haben uns in der schweren Zeit der Krankheit von Enea angesprochen, ob wir nicht mit Herzensbilder Fotos machen möchten… Ihr seid gross vernetzt und einfach unglaublich toll.
Ich hoffe ihr könnt noch so viele Familien glücklich machen und wir werden euch immer wieder (wie auch schon bisher) weiterempfehlen und besonders bei Anlässen auf Spenden für euch hinweisen…!“

Liebe Enea-Mama
Lieber Enea-Papa
Wir sind so froh, konnten wir euch Herzensbilder schenken.
Bilder, die jetzt, wo ihr euren kleinen Goldschatz zu den Sternen fliegen lassen musstet, noch viel kostbarer geworden sind.
Bilder, die für immer eingefangen haben, dass ihr im all die Liebe geschenkt habt in eurer kurzen gemeinsamen Zeit, die ihr ihm ein langes Leben lang hättet schenken wollen.
Bilder voller Tapferkeit und Mut, voller Geborgenheit und dem kleinen grossen Glück mitten im Sturm.
Bilder, die euch immer wieder spüren lassen, dass ihr alles und mehr als alles gegeben habt, um seinen Besuch hier auf der Erde so schön und innig wie nur irgendwie möglich zu machen.
Bilder eurer Familie.
Bilder eures Enea’s in eurer Mitte.
Bilder, die nun einfach da sind und vielleicht manchmal gut tun.
Es tut uns so leid, dass ihr ihn fliegen lassen musste, euren Goldschatz.
Wir hoffen, dass da Menschen um euch sind, die diesen Weg als Sternenkind-Erdenkinder-Familie mit euch gehen.
Die da sind und die da bleiben, ohne wenn und aber.
Menschen, die verstehen, dass es einem für immer verändert, ein Kind bei den Sternen zu haben.
Menschen, die annehmen, dass Gewisses gut geht, Anders aber so weh macht.
Dass Tage leicht, dann aber auch wieder so schwer sein können.
Menschen, die nicht verstummen und erstarren, sondern Menschen, die euch spüren lassen, dass sie an euch denken, dass sie Enea nicht vergessen.
Auch wir denken an euch, ganz fest.
Alles Liebe und in grosser Verbundenheit…