herzensbilder-einsaetze » Blog

754. Herzensbilder-Einsatz bei Devran

Es ist eine unendlichst tapfere Mama, die sich bei herzensbilder meldet: „Mein Sohn ist vier einhalb Monate und hat Leukämie.
Als er sieben Wochen alt war haben wir es erfahren.
Es war ein Schock. Im Kinderspital habe ich dann die Flyer von herzensbilder gesehen.
Wäre es möglich, dass wir ein Familienshooting machen könnten,
da das für mich sehr wichtig wäre?“

Ja sicher werden wir euch diese Bilder schenken, liebe tapfere Mama.
Das Leben ist nicht fair.
Von einer Minute auf die andere seid ihr auf Planet herzensbilder katapultiert worden mit eurem doch eben erst gerade geborenen kleinen Goldschatz.
Laura Kissling (www.little-dreams.ch) ist sofort bereit, diese gerade so wichtigen Familienfotos möglich zu machen.
Und Beautyengel Monika Santschi (www.kosmetikstudio-santschi.ch) sagt sofort zu, diese bärenstarke Mama ein bisschen herzurichten vorher.
Ihr die Ängste und die Müdigkeit für einen Moment aus dem Gesicht zu zaubern.
Danke euch beiden so sehr, dass ihr sofort Zeit freizaubert, um dann für diese kleine Familie da sein zu können, wenn es für sie am besten machbar ist.
Es einfach tut, als wäre es das Selbstverständlichste auf Erden.
Ihr es einfach erneut aufgleist, als die Mama das Shooting verschieben muss, weil es dem kleinen Devran nicht gut geht und er erneut im Spital ist.
Kurze Zeit später meldet sich die Mama erneut.
Sie würden gerne ganz rasch zu Laura Kissling in ihr Studio kommen, da
ihr Kleiner trotz Chemotherapie wieder überall Leukämiezellen habe und es nicht gut aussehe.
Sofort machen die beiden Engel auf Erden es möglich, dass die Bilder in dieser gerade unendlichst schwierigen Zeit gerade gemacht werden können.
Damit es sie sicher gibt, diese innigen Herzensbilder mit dem kleinen Kämpfer.
Diese Bilder eines so beeindruckenden Trios.
Diese Bilder voller Liebe inmitten all des Dunkeln.
Nur gut habt ihr getan. Nur gut gut gut.

Danke liebe Monika für deine Worte danach: „Dieser Einsatz heute ist mir sehr unter die Haut gegangen. Eine ganz junge Familie mit ihrem zuckersüssen Sohn. Einem Strahlemann vom ersten Augenblick an.
Die Ärzte haben keine Hoffnung mehr, doch die Eltern wollen nichts unversucht zu lassen, um ihr erstes Kind und das erste Enkelkind der Familie zu retten. Ich habe versucht, der müden Mama wieder etwas Frische und Farbe in ihr hübsches Gesicht mit den wunderschönen dunkelbraunen Augen zu zaubern. Eine wunderschöne Frau mit so viel Hoffnung und Zuversicht. Ich wünsche mir so sehr, dass diese Familie weiterhin zusammen bleiben darf und der kleine Löwenmann (Sternzeichen Löwe) es irgendwie schaffen wird, gesund zu werden.
Das Leben ist einfach nicht fair…“

Doch leider hat der kleine Goldschatz keine Chance.
Wie unendlichst kostbar, haben wir den Moment, in dem diese Bilder im Studio noch möglich waren, genutzt.
Wie unendlichst kostbar, gibt es sie, diese wunderschönen Bilder mit dem kleinen Strahlemann.
Als er schon fast losfliegt, den Sternen entgegen, besuchst du ihn und seine Eltern nochmals im Spital, liebe Laura, um ihnen noch Abschiedsbilder mit auf ihren so schweren Weg zu geben.
Abschiedsbilder, die all die Liebe und Zärtlichkeit eingefangen haben für immer, die seine Eltern ihm ein langes Leben lang hätten schenken wollen.
Bilder, die für immer festhalten, dass sie an seiner Seite waren und alles und mehr als alles gegeben haben.
Bilder, die für immer zeigen, dass sie Eltern sind.
Eltern von Devran.

Danke liebe Laura, für deinen riesengrossen Mut, dieses Spitalzimmer zwischen Himmel und Erde zu betreten.
Einfach da zu sein.
Ihnen nochmals unfassbar wichtige Bilder zu schenken.
Mit so viel Feingefühl und Ruhe.
“Devran und seine Eltern haben mich in meinem Studio besucht und der kleine Mann hat uns von der ersten Sekunde an verzaubert. So viel hat er gelächelt, so zufrieden und glücklich war er, trotz allem, was er in seinem so kurzen Leben schon mitmachen musste. Der Einsatz war ganz wundervoll und hat mein Herz tief berührt. Mit so viel Mut und Kraft nahmen Devran’s Eltern sein Schicksal an und glaubten fest daran, dass alles gut werden wird. Eigentlich wäre ja schon eine Stammzellen-Spende da, erzählten sie uns. Wow, was für wundervolle Nachrichten. Ich habe so fest gehofft, dass Devran diese Spende bekommen kann und habe nach dem Einsatz oft mit der Mama geschrieben. Als die Nachricht kam, dass es Devran viel schlechter geht und die Ärzte keine Chance mehr sehen, wurde mein Herz ganz schwer. Es darf doch nicht sein…. Es war mir ganz wichtig, Devran noch einmal sehen zu dürfen und so bin ich kurz darauf zu der Familie ins Krankenhaus gefahren. Devran’s ganze Familie war bei ihm und es war unglaublich berührend und traurig zu sehen, wie sie alle abwechselnd seine Hand hielten und ihm ganz viel Kraft gaben. Kaum vorstellbar, dass Devran wirklich schon davonfliegen wird. Es war ein schweres Heimgehen…. wissend, dass die Familie nun bei ihm sein wird und hofft, dass er sanft davonfliegen darf. Es war aber auch ein Heimgehen voller Dankbarkeit. Dass ich diese Familie für eine Weile begleiten durfte, dass ich Devran kennenlernen und nochmal seine Hand halten durfte….. immer wieder so tief berührt von diesen Begegnungen.”, schreibt du danach.

Dann, dann macht sich der kleine Devran auf zu den Sternen.

Danke dir, liebe Devran-Mama, für deine Worte: „Der Herzensbilder-Einsatz bei uns hat sehr gut geklappt. Organisatorisch waren alle sehr spontan, auch als ich es einmal absagen und verschieben musste. Unser Beautyengel Monika war sehr liebevoll und schminkte mich so, dass ich mich wohl fühlte. Laura ist ein sehr liebevoller Mensch. Wir als Familie fühlten uns sehr wohl mit ihnen beiden. Unser Engel hatte auch Freude. Die Bilder sind wundervoll rausgekommen. Viel schöner als ich es mir vorgestellt habe. Als wir unser Engel loslassen mussten, kam Laura uns im Spital besuchen, ich war darüber sehr dankbar. Da sie unser Engel auch kannte und sich noch von ihm verabschiedet hat. Als er starb, waren die Bilder sehr hilfreich, ich hab sie täglich angeschaut.
Vielen Dank für alles…“

Liebe Devran-Mama
Lieber Devran-Papa

Es tut mir so leid. Das Leben kann so unfassbar brutal und unfair sein. So unendlichst traurig und dunkel. Was hat er für ein wunderbares Plätzchen gehabt bei euch, euer Goldschatz. Ewig lange hättet ihr ihn doch auf seinem Weg begleiten wollen.
Aber nun ist alles so ganz anders.
Wir sind froh, konnten wir euch noch Familienbilder schenken.
Bilder, die eure Familie festgehalten haben, so wie sie in euren Herzen noch immer ist und für immer sein wird.
Bilder zusammen mit eurem ersten Kind, eurem geliebten Sohn Devran.
Wir hoffen, dass ihr gestützt seid von lieben Menschen an eurer Seite, die da sind für euch und euch gut tun.
Menschen, die verstehen, dass es mal besser geht, aber dann wieder so fest weh tut, dass er nicht bei euch sein kann, euer Devran.
Menschen, die verstehen, dass Eltern eines Kindes bei den Sternen zu sein vieles für immer verändert.
Menschen, die euren Sohn nie vergessen werden.
Wir denken an euch, ganz fest und in endlos grosser Verbundenheit.
Alles alles Liebe….