herzensbilder-einsaetze » Blog

755. Herzensbilder-Einsatz an der Abschiedsfeier eines Sternenpapa’s

Wenn ein Papa zu den Sternen fliegt und da zwei kleine Kinder ohne ihn zurück bleiben, dann ist alles nur noch viel zu viel.
Dann kann es für irgendwann im Leben vielleicht so wichtig sein, gewisses noch festzuhalten.
Und so werden wir gebeten, Bilder der Abschiedsfeier zu machen.
Bilder, die Teil der Geschichte der beiden Kinder sein werden.
Bilder, die da sein werden, wenn Fragen kommen und Unfassbares fassbarer gemacht werden muss.

Bilder an Abschiedsfeiern zu machen ist eine extrem schwierige Aufgabe.
Wichtiges einzufangen und dennoch unsichtbar zu sein.
Zu fotografieren in einem Moment, in dem «man» doch nicht fotografiert.
Nah dran zu sein in den wichtigen Momenten und dennoch möglichst fern.
Danke dir, liebe Sara Rüedi (www.saruephoto.ch), dass du es dennoch wagst.
Dass du zusagst, auch wenn es eine ganz grosse Herausforderung ist jedes Mal, erneut Bilder einer Trauerfeier zu machen.
Danke dir von ganzem Herzen, dass du dir Zeit freizauberst, als wäre es das Selbstverständlichste, um dann mit so viel Ruhe und Mut, so viel Fingerspitzengefühl und Herz vor Ort zu sein.
Es einfach tust, ahnend, dass diese Bilder vielleicht irgendwann ganz wichtig sein werden für die beiden kleinen Goldschätze.
Dann, wenn Bilder helfen, Fragen, die irgendwann kommen werden, zu untermalen.
Du machst es grossartig.
Danke dir so fest dafür.

Die Freundin der Mama, die sich für den Einsatz bei uns meldete, schreibt danach:
«Ich habe mich nie mehr gemeldet bei euch, um mich zu bedanken für den Tag der Abschiedsfeier. Danke! von ganzem Herzen, dass ich euch anschreiben durfte und wir den Einsatz machen konnten. Sara Rüedi war genau die richtige Person dafür, dass wusste ich von Anfang an…»

Später meldet sich auch die Mama selbst: «Meine Freundin hat mir diese schöne Idee vorgeschlagen und alles toll organisiert.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich von der Abdankung nichts mehr weiss… ich war wohl so… – keine Ahnung wie ich diesen Zustand beschreiben muss –
Die Fotos welche mir Sara schön verpackt abgegeben hat, konnte ich noch nicht anschauen, das geht psychisch noch nicht.
Auf jeden Fall weiss ich aber dank euch, dass ich sicherlich “tolle” Bilder von diesem traurigen Tag habe und diese irgendwann mit meinen beiden kleinen Mädchen zusammen anschauen kann.
Hierfür ein grosses Dankeschön…»

Liebe Mama der Sternenpapafamilie

Ja, irgendwann wirst du vielleicht dankbar sein, wenn du deinen Kindern, dann,
wenn dieser Teil ihrer Geschichte erneut ganz wichtig wird, zu deinen Worten Bilder zeigen kannst.
Und bis dann, bis dann sind sie irgendwo versorgt.
Weit weg vielleicht.
Aber sie wären da.
Wir denken an dich und euch und hoffen, dass ihr es schafft, einen Schritt nach dem anderen zu machen auf diesem Weg, der nun so ganz anders ist, als er es doch hätte sein sollen.
Wir hoffen, dass ihr getragen und gestützt seid von Menschen um euch herum.
Menschen, die an eurer Seite sind und an eurer Seite bleiben ohne wenn und aber.
Menschen, die euch immer wieder spüren lassen, dass sie euch nicht vergessen.
Menschen, die wissen, was es für ein Kraftakt ist, dann, wenn das Leben für einen eigentlich stehen geblieben ist, dennoch weiterzumachen, da für eure Kinder das Leben intensiv und pausenlos weitergeht.
Alles alles Liebe, wir denken an euch…..