herzensbilder-einsaetze » Blog

758. Herzensbilder-Einsatz bei Timea

Es ist die Cousine der Mama, die sich bei Herzensbilder meldet.
«Als die kleine Timea zur Welt kam, atmete sie sehr schlecht und musste per Magensonde ernährt werden. Erst nach wochenlangen Abklärungen im Kinderspital erhielten sie die Diagnose, dass Timea vom 5p-Syndrom betroffen ist. Mit dieser Diagnose klärte sich jedoch gar nichts, im Gegenteil. Die Liste von möglichen Symptomen ist endlos, die Prognosen aufgrund der geringen Zahl der Betroffenen unsicher. Immer wieder musste Timea in ihren ersten Lebensmonaten im Spital behandelt werden und auch im Alltag erfordert ihre Pflege und Betreuung die ganze Aufmerksamkeit meiner Cousine. Timea ist heute noch immer auf das Sauerstoffgerät angewiesen, und auch die Magensonde braucht sie, um genügend Nahrung aufnehmen zu können. Aktuell ist sie wieder seit 3 Wochen im Spital, da sie 2 Virusinfektionen eingefangen hat und jetzt, wo es ihr besser geht, eine Operation am Kehlkopf ansteht. Meine Cousine und ihr Partner haben ihr ganzes Leben umgestellt, um Timea die bestmögliche Betreuung und Versorgung zu bieten. Ich bewundere ihre Kraft, den Alltag, den sie sich so anders vorgestellt hatten, zu meistern. Ich denke, ein Fotoshooting als Familie würde ihnen gut tun…»

Ja sicher werden wir dieser Familie Herzensbilder schenken.
Die Eltern dürften sich bei uns gerne melden, dann, wenn sie vom Spital wieder daheim sind, da sie sich Bilder zuhause wünschen würden.
Und dann ist es soweit.
Danke euch beiden von ganzem Herzen, liebe Barbara Brutschin (www.barbarabrutschin.ch) und liebe Jasmin Reinmann Käser (www.Coiffeur-Haarschnitt.ch), dass ihr die Familie zuerst liebevoll zurecht macht und ihnen dann diese so fest gewünschten Familienbilder schenkt, die sie begleiten werden auf ihrem immer wieder wackeligen Weg.
Danke euch beiden, dass ihr sofort Zeit frei zaubert in euren vollen Tagen und einfach da seid für Timea und ihre Eltern, ohne wenn und aber.
Mit ganz viel Herz und all eurem Können.
Nur gut habt ihr getan.
Und so wunderschöne Fotos möglich gemacht, die immer wieder Kraft und Mut geben werden, wenn es wieder schwierig ist.
Die diesen so ganz normalen Familienmoment daheim in der Stube und im Garten festgehalten haben, wie kostbar nach einem so stürmischen ersten Lebensjahr.
Danke euch ganz ganz fest.

«Der Einsatz verlief sehr entspannt. Timea war so eine aufmerksame. Sie wollte kaum den Blick von meiner klickenden Kamera wenden. Alles Ablenken durch die Eltern funktionierte nicht wirklich. Na ja, man muss die Welt und was um sich passiert genau beobachten…», schreibst du danach, liebe Barbara.

Irgendwann kommt ein Mail von Timea’s Mama: «Es verlief alles sehr unkompliziert. Es war sehr schön, dass es noch klappte, bevor es kalt wurde und wir so sogar noch einige Fotos im Garten machen konnten. Eines benutzten wir dann sogar für unsere Hochzeitseinladung. Das Album wurde auch sehr schön. Alles klappte reibungslos. Ganz herzlichen Dank…»

Liebe Timea-Mama, lieber Timea-Papa
Ich hoffe, dass der Boden unter euren Füssen stabiler werden durfte und es eurer kleinen Fee so gut wie möglich gehen darf. Dass immer mehr Alltag in euer Leben einziehen darf.
Wir wünschen euch und eurer Timea alles Liebe und Gute und hoffen, dass ihr Menschen um euch habt, die da sind, wenn es mal wieder stürmisch ist und die mittragen, wenn es mal wieder viel ist.

Mach’s gut kleine Timea, wir denken an dich…

(Bilder bleiben bei der Familie)