herzensbilder-einsaetze » Blog

759. Herzensbilder-Einsatz bei Leon

Es ist eine unendlich tapfere Mama, die sich bei Herzensbilder meldet:
«Wir sind eine Familie mit 4 Kindern. Unser Leben hat vor 4 Monaten geändert, als bei unserem ältesten Sohn Leon ein Hirntumor diagnostiziert wurde. Bis vor 4 Monaten war er ein sehr sozialer und fröhlicher Junge und jetzt plötzlich schwer krank. Der Prognose ist sehr schlecht, aber wir geben trotzdem nicht auf! Wir haben noch die drei anderen Kinder, die uns und ihren grossen Bruder brauchen. Wir würden gern noch ein paar gemeinsame Bilder von unserer Familie machen lassen, solange es Leon noch gut geht…»

Ja sicher werden wir euch Herzensbilder ermöglichen.
Ganz rasch, um auf diesem ungewissen und wackeligen Weg das Jetzt einzufangen.
Danke euch beiden, liebe Carmen Christen (www.caoc.ch) und liebe Sandra Huser (www.sandra-huser.ch) von ganzem Herzen, dass ihr sofort zusagt, diese Bilder möglich zu machen. Dass ihr euch dann Zeit freizaubert in euren vollen Tagen, wenn es für die Familie am allerbesten wäre.
Und dass ihr dann einfach dort seid und nur gut tut.
Danke dir, liebe Sandra, dass du der Mama inmitten dieses Tornados eine kleine Auszeit schenkst. Einen Moment, in dem es nur um sie geht und ihr liebevoll und kompetent die Spuren der vergangenen Monate für diese so wichtigen Bilder aus dem Gesicht gewischt werden. So sehr hat sie das verdient.
Und danke dir, liebe Carmen, dass du ihnen dann die Familienfotos schenkst, die so wichtig werden, dann, wenn alles so unsicher wird.
Dann, wenn Bilder voller Liebe und Geborgenheit, voller Mut und Tapferkeit und voller Kraft und Hoffnung so wichtig werden.
Danke, dass sie diese Bilder nun mitnehmen dürfen auf ihren schwierigen Weg.
Wunderschöne Bilder von ihnen allen.
Danke dir, liebe Sandra, für deine Worte danach: «Ich wurde sehr herzlich von der ganzen Familie begrüsst. Ich schminkte die Mama, die es genoss, einfach mal etwas Zeit für sich zu haben, während dem der Papa sich derweilen um seine «Rasselbande» gekümmert hat.
Ich wünsche dieser Familie von ganzem Herzen, dass sie diesen Sturm gut überstehen und dass Leon wieder ganz gesund werden darf…»

Und auch du schickst noch Worte nach dem Einsatz, liebe Carmen:
«Ich habe eine enorm herzliche Familie kennen lernen dürfen, welche ihrem ältesten Sohn versuchen so gut zu helfen und so stark zu sein. Sie haben keine Familie in der Nähe, die sie unterstützen kann.
Leon ist ein sehr hübscher und intelligenter Junge und hat seine Lebensfreude nicht verloren, was den Eltern in schweren Stunden sicher auch helfen mag, das Ganze irgendwie auszuhalten.
Der Familie wünsche ich von ganzem ganzem Herzen so viel Kraft und liebe Hände, die da sein mögen… »

Irgendwann kommt eine Nachricht der Mama: «So kamen der Fotoengel Carmen und der Beautyengel Sandra zu uns nach Hause. Es war einfacher für uns mit 4 Kindern, dass man die Bilder zu Hause machen konnte. Ich war sehr froh, dass alle so flexibel waren. Da ich kaum Zeit in unserem heftigen Sturm hatte um an mein Aussehen zu denken, hat Sandra mich geschminkt und sich um meine Haare gekümmert. Der liebe Fotoengel Carmen hat dann wunderschöne Fotos von uns in unserem Garten gemacht. Sie ist sogar einen speziellen Wunsch eingegangen. Ich hatte ein Foto von mir mit unserem Sturmkind, als er Baby war. Da unser Sturmkind dieses Foto liebt, hat Carmen das Foto nun, 8 Jahre später, nochmals nachgemacht. Wir haben ein paar Wochen später ein Fotobuch und einen USB Stick in der Post erhalten. Da waren alle unsere wunderbaren Familienfotos drauf. Wir sind unendlich dankbar für die Herzensbilder und Carmen und Sandra, dass sie uns dieses wunderbares Geschenk gemacht haben…»

Liebe Leon-Mama
Lieber Leon-Papa

Wir sind so froh, konnten wir euch Herzensbilder schenken.
Bilder eurer Familie.
Bilder eurer vier Goldschätze.
Bilder eures Leons.
Bilder, die für immer eingefangen haben, wie viel Liebe ihr euren Kindern schenkt, auch jetzt, mitten im Sturm.
Bilder, die spürbar machen, wie schön sie es haben dürfen bei euch, auch wenn’s stürmt und tost.
Wir wünschen euch, dass eure gemeinsame Zeit noch endlos lang sein darf.
Wie sehr wünschen wir uns, zaubern zu können, um alles einfach wieder gut zu machen bei euch.
Wir hoffen, dass ihr innigst getragen seid von Menschen um euch herum.
Menschen, die verstehen, dass ein Leben auf Planet Onko als Kleinfamilie allein nicht machbar ist.
Dass es sie so sehr braucht an jedem einzelnen Tag, die Menschen rundherum, die helfen, die mit anpacken, die übernehmen, die entlasten.
Die Menschen, die ein festes Netz unter eure Füsse spannen, das hält und trägt.
Es braucht übermenschlich viel Kraft, dieses Leben, unwissend, was kommen wird, da braucht es zusätzliche Hände, Schultern und Herzen, um das als Familie mit vier Kindern zu schaffen.
Da braucht es Menschen, die einfach da sind und da bleiben, an eurer Seite, ohne wenn und aber.
Wir hoffen, dass ihr immer wieder mit so viel Kraft erwacht morgens, wie der Tag brauchen wird bis abends und wir hoffen, dass ihr auf eurem Weg so gut begleitet seid von Seiten Spital und Ärzten wie nur irgendwie möglich.
Wir denken an euch, ganz fest und in ganz grosser Verbundenheit…

(Bilder bleiben bei der Familie)