herzensbilder-einsaetze » Blog

765. Herzensbilder-Einsatz bei Sternenfee Nora

Die Schwester der Mama ist es, die sich bei Herzensbilder meldet.
Ob wir vielleicht dieser Mama und ihrem Mann Bilder schenken könnten, dann, wenn ihr Kind zur Welt kommen wird und bald dann zu den Sternen fliegen werde, weil es derart schwer behindert sein werde.
Ja sicher werden wir das versuchen, die Eltern des Kindes dürften sich bei uns melden, sobald sie mehr wissen.

Irgendwann ist sie dann da, die kleine Nora, und ein Herzensbilder-Fotograf wäre unendlichst kostbar.
Es ist Ostersonntag, wir können nicht versprechen, jemanden zu finden, der jetzt gerade alles stehen und liegen lassen kann, um in’s Spital zu kommen.
Wie viele Menschen haben doch gerade Besuch an diesem Vormittag oder sind zu Besuch.
Aber auch heut ist er da, der Engel auf Erden, für den es gerade nichts gibt, das so wichtig ist, wie das Ermöglichen dieser Bilder.
Diesen Menschen, der sein Tagesprogramm auf den Kopf stellt, als wäre das das Selbstverständlichste der Welt und dessen Familie das mitträgt, dass die Mama sich nun aufmacht zu Nora’s Familie, die sie gerade so sehr braucht.
Danke euch allen von ganzem Herzen. Tiefst berührend ist das, dass ihr euren Ostersonntag einer Familie schenkt, die ihr nicht einmal kennt.
Dass du dann dort bist, liebe Kim Schönthal (www.lieblingsmomente.ch), mit so viel Ruhe, so viel Herz und alle deinem Können.
Und in liebevollsten und so würdevollen Bildern für immer festhältst, dass sie da war, die kleine Nora.
Bilder, die zeigen, wie sie aussah, diese kleine Tochter.
Bilder, die das Unfassbare fassbarer machen.
Bilder, die so sehr spüren lassen, wie sehr geliebt es war, dieses kleine Menschenkind.
Bilder voller Liebe inmitten der Trauer, Bilder voller Zärtlichkeit inmitten des Abschiednehmens.
Bilder, die vielleicht jetzt oder irgendwann so unendlichst wichtig werden.
Bilder, die für immer eingefangen haben, dass sie Eltern dieses Mädchens sind. Dieses kleinen Goldschatzes bei den Sternen.

Danke dir, liebe Kim, für deine Worte danach:
«Als ich am Ostersonntag-Morgen erfuhr, dass ein Fotoengel gesucht sei, war es für mich keine Frage. Mein Mann war daheim und so konnte ich sofort los.
Die Hebamme auf der Geburtenabteilung hat mich sehr nett in Empfang genommen und hat mir alle wichtigen Informationen gegeben.
Sie hat mich ins Zimmer zu den Eltern und der kleinen Nora begleitet.
Die Stimmung war zwar sehr traurig, aber dennoch angenehm, die Eltern waren sehr dankbar, dass ein Fotoengel kommt, um ihnen diese Bilder mit auf den Weg zu geben.
Die kleine Nora sah ganz hübsch aus, sie war noch sehr klein und so zierlich, da sie ja doch einige Wochen zu früh zur Welt kam… und wenn man sie so sah, hätte man gar nicht denken können,
dass so vieles nicht in Ordnung war und sie keine Chancen im Leben gehabt hätte…
Ich kann mir nicht vorstellen, wie schwer es für die Eltern sein musste, ohne ihre kleine Sternenfee nach Hause gehen zu müssen…
Wir konnten viele innige Bilder mit Mama und Papa und der kleinen Nora machen. Auch viele Details und Bilder nur von Nora konnten wir festhalten.
In Gedanken oft bei der lieben Familie und ihrer kleinen Sternenfee…»

Irgendwann kommt eine Nachricht von Nora’s Mama:
«Einige Wochen sind nun vergangen seit Nora zu den Sternen geflogen ist, und gerne schreibe ich endlich über euren herzensguten Einsatz!
Eure wundervolle Arbeit habe ich schon vorher mit verfolgt und wie alle anderen auch, immer gehofft, dass wir nie in dieser Situation sind…
Ihr wisst gar nicht, was für ein Geschenk ihr uns mit diesen Bildern gemacht habt! Nachdem dieser ganze Sturm etwas verebbt ist, bleibt Nora so fest in unseren Herzen und die Bilder erinnern uns täglich an sie.
Diese wunderschönen Bilder, die sowohl die Traurigkeit der Situation aber auch die Liebe – die ganze Emotionspalette eingefangen haben. Sie sind perfekt!
Die Organisation mit herzenbilder.ch lief ganz unkompliziert ab. Kim kam dann zu uns und sie hat das ganz wunderbar gemacht! Sie hat Vorschläge gemacht und viele Details eingefangen.
Sie war ganz natürlich und ruhig und hat auch mit uns gelitten. Es war sicher kein einfacher Einsatz für sie!
Die Bilder sind sehr präsent bei uns, und so ein kostbares Geschenk. Sie zeigen uns jeden Tag unsere kleine, hübsche Nora und erinnern uns, dass sie da war.
Sie sind ein grosser Trost für den leeren Bauch und das leere Bettchen.
Wir bedanken uns ganz herzlich für eure tolle Arbeit im Hintergrund und Kim für das Mit-Aushalten der Situation und die wunderschönen Bilder!»

Liebe Sternenfee Nora-Mama
Lieber Sternenfee Nora-Papa
Wir sind so froh, dass Kim bei euch sein konnte.
Wir sind mit euch dankbar, dass ihr diese Bilder mitnehmen dürft auf euren weiteren Weg, der doch so anders hätte sein sollen.
Wir denken an euch und hoffen, dass ihr die Kraft findet, einen Schritt nach dem anderen zu machen im Leben als Sternenkindeltern.
Wir hoffen, dass da Menschen um euch herum sind, die euch gut tun und die diesen Weg an eurer Seite gehen.
Menschen, die euch immer wieder spüren lassen, dass sie an euch denken und dass sie Nora nicht vergessen.
Menschen, die verstehen, dass ein Kind zu den Sternen fliegen lassen zu müssen, für immer prägt.
Menschen, die nicht verstummen und erstarren, sondern da sind für euch, mit Worten und Taten.
Alles Liebe und in grosser Verbundenheit….

(Bilder bleiben bei der Familie)