herzensbilder-einsaetze » Blog

772. Herzensbilder-Einsatz bei Marc

Es ist eine ganz tapfere Mama, die sich bei Herzensbilder meldet: „Liebe Herzensbilder-Mitarbeitende, über das Kinderspital bin ich auf ihre tolle Arbeit aufmerksam geworden. Wir sind vor einigen Monaten Eltern von Zwillingen geworden. Bei Marc wurde in der Schwangerschaft festgestellt, dass er eine Meningocele/Encephalocele wie auch ein viel zu kleines Kleinhirn hat. Marc musste bereits einen Tag nach der Geburt im Kinderspital eine sehr lange Operation überstehen. Leider ist hierbei noch eine Hirnblutung aufgetreten und letztendlich musste in einer weiteren Operation ein Shunt gelegt werden. Seit 3 Wochen ist Marc nun endlich zu Hause. Nebst Marc gibt es natürlich noch seinen Zwillingsbruder, der völlig gesund ist und gut wächst und gedeiht.
Auf Grund der ganzen Geschichte haben wir weder die Schwangerschaft, noch die Geburt, noch die ersten Wochen geniessen können.
Die ersten Wochen als Familie haben wir bereits verpasst und haben leider keine richtigen Fotos auf die wir zurückschauen können. Insbesondere gibt es keine Fotos von unseren beiden Kindern zusammen und dazu kommt, dass Marc auf den wenigen Fotos, die wir haben, stets sehr krank aussieht.
In Zukunft werden sich die beiden wohl zunehmend auseinander entwickeln. Wir wünschen uns aber wenigsten von dieser aktuellen Zeit ein paar “normale” und möglichst unbeschwerte Erinnerungen…“

Ja sicher werden wir euch helfen und euch diese so wichtigen ersten Familienbilder schenken.
Bilder einer bärenstarken und mutigen Familie.
Bilder voller Liebe und Hoffnung.
Bilder eurer beiden Goldschätze.
Zwillingsbilder nach einem schwierigen Anfang auf dieser Erde, nun endlich wieder vereint daheim.
Als ich euch frage, ob ihr Fotoengel Laura Kissling (www.little-dreams.ch) in ihrem Studio besuchen möchtet für die Bilder, schreibst du, liebe Mark-Mama: “Das wäre unser erster richtiger Ausflug als kleine Familie. Also auch ein wenig Normalität, die wir uns ja so sehr wünschen. . . ”
Und so wagt ihr diesen ersten Ausflug.

Bevor es los geht, besuchst du, lieber Beautyengel Monika Santschi (www.kosmetikstudio-santschi.ch) die Familie daheim, um der Mama einfach nur gut zu tun. Danke dir, liebe Monika, dass du einfach Zeit frei zauberst, um mit ganzem Herzen, viel Ruhe und all deinem Können für die Mama da sein zu können. Wie kostbar, sich einfach einen Moment hinsetzen zu dürfen und ein bisschen verwöhnt zu werden nach all dem Vielen, das war.
Du schreibst danach: „Mit grosser Dankbarkeit hat die junge Mutter sich von mir verwöhnen lassen, um die Spuren der unterbrochenen Nächte (mit 3 stündigem Fütterungsrythmus) verschwinden zu lassen. Der kleine Marc hat friedlich im Stubenwagen neben uns geschlafen und sein Bruder wurde von der Oma unterhalten. Kurz bevor ich wieder gegangen bin, ist auch Marc erwacht und hat mir zum Abschluss ein herzliches Lächeln geschenkt = Entschädigung pur!! Ich wünsche der Familie von ganzem Herzen alles Liebe und Gute für die Zukunft…“

Irgendwann kommt ein Mail von Marc’s Mama: „Liebes Herzensbilder-Team, es sind nun schon viele Wochen vergangen, seit wir das Fotoshooting bei Laura wahrnehmen durften. Schon lange möchte ich mich melden und einfach nur DANKE sagen! Die Zeit vergeht so wahnsinnig schnell und mit den beiden Zwillingen und den vielen Arztterminen ist einfach immer etwas los. Ich habe lange Zeit ein schlechtes Gewissen gehabt und das Gefühl gehabt, dass es unserem Marc doch gar nicht so schlecht geht und wir deshalb kein “Anrecht” auf eure Fotos haben. Erst in den letzten Wochen wird uns mit zunehmendem Abstand klar, wie anstrengend und emotional das letzte Jahr war. Teils sind wir wie in einer Art Traum von Termin zu Termin gewandert…. so langsam ist aber nun endlich Ruhe eingekehrt und wir können zunehmend die Zeit mit Marc und seinem Bruder einfach nur geniessen. Hierfür sind wir sehr dankbar.
Immer wieder denke ich daran, dass wir vor der Entscheidung standen, eine Abtreibung auf Grund der Behinderung von Marc durchzuführen. Viele konnten unsere Entscheidung “nichts” zu tun, nicht nachvollziehen. Und immer wenn ich ihn nun lachen sehe, bin ich so wahnsinnig froh, dass wir uns für diesen Weg entschieden haben. Und ich denke jeder, der die Fotos von Laura sieht, kann eigentlich nur zu diesem Schluss kommen…. vielen, vielen Dank für die tollen Fotos. Sie gefallen uns extrem gut! Unsere Beiden sehen auf den Bildern so herzig aus. Laura hat sie wirklich extrem gut getroffen! Vielen, vielen, vielen Dank für den tollen Nachmittag und die wunderschönen Fotos. Sie sind wirklich toller als wir uns je erträumt haben.
Der Tag mit euch war wunderbar und hat uns unendlich gut getan. Immer wieder schauen wir uns das tolle Album an, insbesondere jetzt, da Marc wieder im Spital ist und nochmals operiert werden musste. Vielen Dank an Laura, die einfach nur toll war. So wunderbar interessiert und doch so einfühlsam! Und auch vielen, vielen Dank an Monika, die mich so wunderbar natürlich geschminkt hat und die so herzlich war.
So toll, dass es euch alle gibt und ihr mit viel Einsatz solche Momente möglich macht. Vielen, vielen Dank…“

Liebe Mark-Mama
Lieber Mark-Papa
Wir hoffen fest, dass es windstiller werden durfte bei euch.
Dass ein Alltag Einzug halten durfte, euer ganz eigener Alltag.
Wir sind froh, konnten wir euch Herzensbilder schenken.
Bilder eines bärenstarken Quartetts.
Bilder voller Liebe und Mut, voller Hoffnung und Zuversicht.
Bilder zweier Kinder, die diesen besonderen Weg zusammen gehen werden.
Bilder eurer Familie, gemacht in Laura’s Studio, wo die Spitalwelt für einen Moment ganz weit weg sein durfte.
Bilder, die euch nun begleiten werden auf eurem Wege.
Wir denken an euch und hoffen, dass es euch so gut wie möglich gehen darf.
Und wir hoffen, dass Menschen um euch sind, die an eurer Seite sind und es auch bleiben, ob es gerade ruhig oder stürmisch sein mag bei euch.
Menschen, die helfen, dass die Tage machbar sind, dann, wenn es mehr als zwei Grosse dafür braucht.
Alles alles Liebe und in grosser Verbundenheit….