herzensbilder-einsaetze » Blog

781. herzensbilder.ch-Einsatz bei Emma

Es ist eine Pflegefachfrau einer Kinder-Onkologie-Station, die sich bei herzensbilder.ch meldet:
„Liebe Herzensbilder-Engel, schon seit mehreren Wochen liegt die kleine Emma bei uns auf der Station und kämpft tapfer gegen ihre Krankheit. Seit der Diagnose konnte sie nie nach Hause gehen, da sie schwer mit den Nebenwirkungen zu kämpfen hatte.
Leider hat die intensive Chemotherapie nicht angeschlagen, wie wir hofften und Emma wird nun so bald wie möglich nach Hause gehen mit ihren Eltern und dem grossen Bruder, der sich schon riesig auf sie freut.
Schon zu Beginn der Therapie hat mich die Mama mal wegen Herzensbilder gefragt, als sie den Flyer gesehen hat. Doch durch die ganze Therapie und Emmas Zustand war gar nie ein guter Zeitpunkt dafür. Im Moment geht es Emma recht gut, wenn sie wach ist, mag sie plaudern und ein bisschen spielen. Es wäre schön, wenn es möglich würde, diese Bilder so schnell wie möglich zu machen, solange es Emma so gut geht. Die Mama wünscht sich Fotos von der ganzen Familie auf einer Blumenwiese, da sie viel vom Frühling verpasst haben durch den langen Spitalaufenthalt von Emma.
Wäre es möglich für dann, wenn sie daheim sein werden, jemanden zu organisieren für Familienfotos?“

Ja sicher werden wir diese Bilder möglich machen, dann, wenn es für die Familie am besten machbar ist.
Danke euch beiden Engeln auf Erden, lieber Fotoengel Patrick Hoerdt (www.studiolight.ch) und lieber Haarengel Lea Keller, dass ihr es euch, zusammen mit deiner lieben Chefin, liebe Lea, die dir sofort dieses Zeit freizaubert, um für herzensbilder.ch unterwegs sein zu können, einrichtet, für diese unendlich tapferen Kleinen und Grossen da sein zu können.
Danke für euren grossen Mut, einfach da zu sein, mitten im Sturm dieser Familie und ihnen eine kleine Auszeit zu schenken, die einfach gut tut.
Danke für eure geschenkte Zeit, euer geschenktes Können, eure Ruhe und Herzlichkeit.
Und danke, dass ihr diese Bilder, die so fest im Herzen der Mama waren, die Bilder ihrer Familie auf einer Blumenwiese, wirklich möglich macht.

Danke liebe Lea für deine Worte danach:
„Der Einsatz war für mich sehr bereichernd. Es hat alles gut geklappt. Es war eine sehr sehr schöne und aber auch sehr emotionale Erfahrung. Ich stehe jederzeit wieder zur Verfügung, wenn ihr mich braucht!!
Das ist eine mega Herzensache…“
So wunderlieb von dir, wie auch von deiner Chefin, die uns auch schreibt, dass sie uns mit ihrem Team jederzeit wieder helfen würde.

Danke auch dir, lieber Patrick, für deine Rückmeldung:
„Es war eine extrem emotionale Begegnung mit ganz vielen tollen Momenten. Neben dem Fotografieren nahmen wir uns viel Zeit zum Reden, was Ihnen/uns sehr gut tat.
Sie bedankten sich von ganzem Herzen für den Einsatz von Herzensbilder und den heutigen Momenten…“

Irgendwann kommt ein berührendes Mail von Emma’s Mama: „Es geht uns sehr, sehr gut. Als wir vor mehr als vier Monaten das Spital verlassen haben, sagten uns die Ärzte, dass Emma Aliyah keine Monate mehr zu leben hat, vielleicht ein paar wenige Wochen. Ohne Bluttransfusion würde sie nur ein paar Tage bei uns sein können. Völlig verunsichert und traurig, aber auch voller Hoffnung haben wir also Emma Aliyah damals nach Hause genommen. Doch im Moment geht es Emma Aliyah sehr gut! Sie feiert überübermorgen ihren 1. Geburtstag! Sie lebt und scheint gesund zu sein. Niemand würde ihr etwas anmerken. Sie hat in diesen 4 Monaten noch nie eine Bluttransfusion bekommen!
Es hat mich sehr gerührt, wie selbstverständlich Paddy und Lea zu uns gekommen sind, wie motiviert sie waren und sich einfach total Mühe gegeben haben! Sie waren wirklich beide grossartig. Alles Organisatorische hat wunderbar geklappt und wir konnten uns wirklich auf die beiden verlassen! Paddy und Lea haben ihr ganzes Herz gegeben, dies hat man gut gemerkt.
Obwohl es ein sehr heisser Nachmittag war und Emma keinen so guten Nachmittag hatte, war ich dann doch sehr erstaunt, wie wunderschön unsere Bilder geworden sind! Es sieht alles so idyllisch aus und wir haben unser Lieblingsbild auf Leinwand machen lassen und in unserer Stube aufgehängt.
Im Spital habe ich mich immer danach gesehnt, auf eine Blumenwiese zu gehen zusammen mit meiner Familie. Unser Shooting haben wir auf einer Blumenwiese gemacht; dies bedeutet mir sehr viel. Mein Mann und ich haben uns wirklich riesig gefreut, als wir per Post ein riesengrosses Paket bekommen haben, mit lauter Geschenken drin, den wunderschönen digitalen Fotos und sogar schon entwickelten Fotos! Dies war ein riesengrosser Aufsteller und wir haben mit grosser Freude und Stolz unsere Bilder angeschaut und weitergezeigt. Alle haben uns Komplimente gemacht. Wir sind euch allen sehr dankbar! Wir möchten uns ganz, ganz herzlich bedanken für eure total wertvolle Arbeit!! Vielen, vielen Dank!“

Innigst würden wir euch dieses Wunder wünschen.
Dieses Wunder, dass Emma aller Diagnosen zum Trotz euch noch ewig lange durch’s Leben begleiten darf.
Wie wunderwunderwunderschön wäre das.

Doch irgendwann kommt erneut ein Mail von Emma’s Mama, ihr Goldschatz habe sich aufgemacht zu den Sternen, die Leukämie sei wieder zurückgekommen und habe ihr keine Chance gelassen.

Es tut uns unendlich leid, das zu lesen.
Das Leben ist nicht fair.
So sehr habt ihr gekämpft und gehofft.
Mach’s gut, liebe kleine Emma-Fee, da, wo es weitergeht, wenn das Leben hier auf der Erde zu Ende geht.

Liebe Emma-Mama, lieber Emma-Papa
Wir sind so froh, waren wir bei euch und haben euch diese Bilder auf der Blumenwiese geschenkt.
Bilder, die jetzt wohl noch viel kostbarer sind.
Eure Familienbilder.
Bilder von bärenstarken Kleinen und Grossen.
Bilder voller Mut und Tapferkeit.
Bilder voller inniger Liebe und immenser Hoffnung.
Bilder, die euch jetzt begleiten auf eurem Weg ohne eure Emma.
Eurem Weg, der immer wieder unfassbar viel Kraft braucht.

Wir denken fest an euch und hoffen, dass ihr es schafft, einen Schritt nach dem anderen zu machen in diesem Leben, das doch so ganz anders hätte sein sollen.
Wir hoffen, dass ihr immer wieder mit neuer Kraft erwacht, um euren Weg als Sternenkind-Erdenkind-Familie weiterzugehen.
Und wir wünschen es euch so sehr, dass ihr dabei getragen und gestützt seid von Menschen um euch herum.
Menschen, die an eurer Seite sind, ohne wenn und aber.
Menschen, die da sind, dann, wenn es besser geht, aber auch dann, wenn es wieder so unendlich weh tut, dass euer Emma-Goldschatz nicht bei euch sein kann.
Menschen, die verstehen, dass Eltern eines Kindes bei den Sternen zu sein vieles für immer verändert.
Menschen, die euch gut tun und euch immer wieder spüren lassen, dass sie an euch denken und eure Emma nicht vergessen.
Alles alles Liebe, in ganz grosser Verbundenheit….