herzensbilder-einsaetze » Blog

845. Herzensbilder-Einsatz bei einer kleinen Fee

Es ist eine Pflegefachfrau, die sich bei Herzensbilder meldet: „Bei uns liegt ein Neugeborenes, was gestern geboren wurde und sich in einem kritischen Zustand befindet.
Die Eltern wünschen sich noch Aufnahmen vom Kind. Wir wären sehr froh, wenn Sie so schnell wie möglich kommen könnten für Aufnahmen…“

Nie können wir versprechen, jemanden zu finden, der sich eigentlich gerade jetzt auf den Weg machen könnte.
Doch auch dieses Mal wird das fast Unmöglich scheinende innert Minuten möglich.
Danke dir von ganzem Herzen, liebe Nadine Gerber (http://www.ng-fotos.ch/), dass du dich sofort organisierst, so dass du, als Mama noch kleiner Kinder, dich auf den Weg machen kannst in dieses Spital.
Danke für deinen riesengrossen Mut, das zu wagen, wissend, dass du eine Weile lang Teil eines absoluten Ausnahmezustandes sein wirst.
Danke, dass du dann einfach dort bist mit so viel Herz, Ruhe und Feingefühl.
Dass du es einfach tust, wissend, dass diese Bilder vielleicht irgendwann unendlich wichtig werden.
Dass du Prioritäten setzt in deinem Tag für Menschen, die du nicht einmal kennst.

Du schreibst danach: „Ich durfte die kleine Fee auf der Neonatologie besuchen. Kleine Händchen mit fünf Fingerchen, kleine Füsschen. Sie tat mir so unendlich leid. Wenig später durfte sie in den Himmel reisen. Ich wünsche den Eltern viel Kraft und dass sie in ihrem Glauben den Trost und die Hoffnung finden, die sie brauchen…

Irgendwann kommt eine Nachricht von der Mama der kleinen Sternenfee: „Ich wollte mich unbedingt noch bei Ihnen bedanken! Ich habe mich sehr über die Bilder gefreut!
Ich musste nichts organisieren, es wurde alles durch das Spital erledigt. Es war ganz besonders, dass Sie sich so Mühe gegeben haben, es schön einzupacken und einen handgeschriebenen Brief dazu zu legen. Ich bedanke mich nochmals ganz herzlich. Ich wünsche Ihnen und dem ganzen Team weiterhin viel Erfolg in Ihrem Unternehmen.
Es wird Ihnen sicher viel Gutes bringen….“

Liebe Mama der kleinen Sternenfee
Lieber Papa der kleinen Sternenfee

Es tut uns so leid, dass ihr eure Tochter nicht durch’s Leben begleiten durftet.
Wir sind froh, konnten wir euch die Bilder mit auf euren Weg geben, die für immer festgehalten haben, dass sie da war.
Bilder, die das Unfassbare fassbarer machen.
Bilder, die vielleicht jetzt oder irgendwann ganz wichtig sein können.
Bilder, die Teil eurer Geschichte sind.
Bilder eurer Tochter.
Wir denken fest an euch und hoffen, dass ihr es schafft, einen Schritt nach dem anderen zu machen in diesem Leben, das so ganz anders ist, als ihr es doch erwartet hättet.
Wir hoffen, dass Menschen um euch sind, die euch gut tun und die an eurer Seite bleiben.
Menschen, die verstehen, dass ein Kind bei den Sternen zu haben, vieles für immer verändert.
Menschen, die sie nie vergessen, eure kleine Fee.
Menschen, die da sind, dann, wenn es besser geht, aber auch dann, wenn es wieder so weh tut, dass sie nicht bei euch sein kann.

Alles alles Liebe und in grosser Verbundenheit….

(Bilder bleiben bei der Familie)