herzensbilder-einsaetze » Blog

857. Herzensbilder-Einsatz bei Sternenbaby Soan

Es ist die Tante des kleinen Menschenkindes, die sich bei Herzensbilder meldet.
Der Kleine sei in der 40. Schwangerschaftswoche still zur Welt gekommen. Trotz Notfallkaiserschnitt habe er nicht gerettet werden können. Ob vielleicht jemand den Eltern Erinnerungsbilder schenken könnte?

Danke dir, du so kostbare Johanna Unternährer (www.johanna-unternaehrer.ch), dass du einmal mehr, ohne wenn und aber, deine Tagespläne auf den Kopf stellst, um für Eltern im Dunkeln da sein zu können.
Als wäre es das Selbstverständlichste der Welt setzt du dich in dein Auto, fährst los in dieses Spital und alles andere muss einfach warten.
Weil dir nichts gerade so wichtig ist, wie das Ermöglichen dieser Bilder.
Da ist jedes Dankeschön dieser Welt zu klein dafür.
Niemals wird es selbstverständlich werden, was ihr schenkt, wagt und gebt.
Dass du einfach dieses Zimmer betrittst, ohne zu wissen, was dich genau erwarten wird, mit so viel Mut und so viel Herz.
Danke dir so fest dafür.
Danke, dass du in so liebevollen und feinen Bildern für immer festhältst, dass er da war, der kleine Soan.
Bilder, die nur in diesem Moment gemacht werden konnten.
Bilder, die für immer eingefangen haben, wie er aussah, ihr geliebter Sohn.
Bilder, die das so Unfassbare fassbarer machen.
Bilder, die all die Liebe mit eingepackt haben, die da war, mitten in all der Trauer.
All die Liebe und Nestwärme, die sie ihm ein ganzes langes Leben lang hätten schenken wollen.
Bilder, die vielleicht auch gerade für seinen Bruder irgendwann so wichtig sein werden als Teil seiner Geschichte.
Bilder ihres zweiten Kindes, dessen Eltern sie sein werden für immer.
Bilder ihrer Erden-Sternen-Familie.

Danke dir für deine berührenden Worte danach:
«Dieser Einsatz war auf eine ganz spezielle Art wunderschön. Es war einfach unheimlich berührend, wie viel Gefühl, Liebe und Zuneigung die Familie ihrem kleinen Soan entgegenbrachte. Neben einer grossen Trauer und auch einigen Tränen war es einfach schön, den Zusammenhalt der Familie zu sehen. Auch wie liebevoll der grosse Bruder mit dem Kleinen umging, wie jegliche Berührungsängste fehlten und der Kleine einfach gedrückt, geherzt und geküsst wurde. Auch hat die Familie mich wundervoll aufgenommen, meine Ideen immer wieder unterstützt und mir bestätigt, dass für sie so alles passe und sie froh seien, wenn ich einfach alles so mache, wie ich es für richtig empfinde. Dies gab mir viel Sicherheit und ich konnte wirklich ganz viele unterschiedliche Bilder auch noch zusammen mit der Tante und der einen Grossmutter machen. Auch die Umarmungen am Ende gaben mir so viel Kraft und die Bestätigung, dass es sich so fest lohnt, in diesem Moment für eine Familie da zu sein. Die Bilder berühren mich immer wieder, wenn ich sie sehe…»

Irgendwann kommt eine Nachricht von Soan’s Eltern: «Wir werden Johanna Unternährer dankbar sein, solange wir denken und spüren können.
Sie sollen wissen, dass unsere Herzensbilder von Soan ein Geschenk sind, welches seine Bedeutung immer wieder aufs Neue offenbart.
Soan ist zu uns gekommen, ohne je die Augen zu öffnen für diese Welt. Johanna Unternäherer hat uns dann im Spital besucht.
Ihre Präsenz war angenehm, professionell und liebevoll. Für Ihren Einsatz werden wir ihr immer dankbar sein.
Das Angebot „Herzensbilder“ bedeutet für mich pure Liebe und ich bin tief berührt, dass und wie wir Ihre Dienstleistung annehmen durften.
Organisatorisch hat alles wunderbar geklappt und Johanna war mit Ihrer Zeit sehr grosszügig. Sie hat betont, dass sie für uns so viele Fotos macht wie wir wünschen (auch mit Grosi und Gotti die ebenfalls zugegen waren) und wir uns Zeit lassen dürfen und sie hat auch Soan’s grossen Bruder, Malik wunderbar mit einbezogen.
Die Fotos sind sehr sehr schön geworden und die Art, wie wir sie per Holzsticker in liebevoller Verpackung zugeschickt bekamen, war ebenfalls beeindruckend.
Soan’s Präsenz ist durch Herzensbilder auf stimmige Weise sichtbar geworden – das ist etwas ganz Kostbares.
HERZENSDANK von unserer ganzen Familie!»

Liebe Soan-Mama, lieber Soan-Papa
Wir sind so froh, konnten wir euch diese Bilder mit auf euren Weg geben.
Diese Bilder, die eure Familie so festgehalten haben, wie sie in euren Herzen immer sein wird.
Wir hoffen, dass ihr die Kraft habt, euren Weg als Sternenkind-Erdenkind-Familie Schritt für Schritt weiterzugehen.
Dieses Leben, das mit dem Abflug zu den Sternen von Soan irgendwie stehengeblieben ist und das gleichzeitig für Soan’s Bruder intensiv und pausenlos weitergeht.
Dieses Leben, das doch so ganz anders ist nun als es doch hätte sein sollen.
Wir hoffen, dass ihr Menschen an eurer Seite habt, die da sind, die diesen Weg mit euch gehen.
Menschen, die euren kleinen Soan nicht vergessen.
Menschen, die sich bewusst sind, dass es manchmal besser geht, dann aber auch wieder so fest weh tun kann, dass er nicht bei euch sein kann, euer kleiner Goldschatz.
Menschen, die verstehen, dass ein Kind bei den Sternen zu haben für immer prägt und vieles verändert.
Menschen, die euch gut tun und die euch immer wieder spüren lassen, dass sie an euch denken.
Alles alles Liebe und in grosser Verbundenheit…