herzensbilder-einsaetze » Blog

866. Herzensbilder-Einsatz bei Fiona

Es ist die Schwester der Mama, die sich bei Herzensbilder meldet:
„Ich hätte nie im Leben gedacht, dass auch ich mich mal an euch wenden ”muss”. Ich melde mich für meine Schwester. Sie ist aktuell in der 31. Schwangerschaftswoche mit ihrem zweiten lang ersehnten Wunschkind Fiona. Nun hat sie gestern die schlechte Nachricht erhalten, dass ihr Mädchen Fiona zu 90% nicht überleben wird. Sie haben einen inoperablen Herzfehler festgestellt.
Da ich nicht weiss, wie das bei euch läuft und wie schnell ihr jemanden finden könnt, der für meine Schwester und ihren Mann und natürlich für die grosse Schwester die schönen Erinnerungsbilder machen könnte, dachte ich, ich melde mich jetzt schon.
Wir haben ja noch 10% Hoffnung, die uns bleibt und werden uns natürlich auch so lange wie möglich daran festhalten….“

Wie kostbar ohne Ende, in einem solchen Moment eine Schwester haben zu dürfen, die handelt und nicht erstarrt.

Als die kleine Fiona da ist und lebt, wird einmal mehr ein Märchen wahr auf Planet Herzensbilder. Da ist er wieder, auch heute, dieser Mensch, der bereit ist, alles stehen und liegen zu lassen für Menschen, die er nicht einmal kennt.
Danke dir so sehr, liebe Daniela Huber (http://huber-fotografie.com/), dass alles andere gerade unwichtig ist.
Dass du dich sofort auf den Weg machst zu Fiona und Ihren Liebsten.
Dass du Prioritäten setzt in deinem vollen Tag als wäre es das Selbstverständlichste auf Erden.
Danke dir auch für deinen Mut, mitten in diesen Ausnahmezustand zu kommen und all dieses Hoffen und Bangen eine Weile mit auszuhalten.
Dort zu sein mit so viel Herz, Ruhe und Feingefühl.
Hältst in deinen feinen Bildern für immer fest, dass sie da war, diese Tochter.
Schaffst Familienbilder, die für immer eingefangen haben, dass sie Eltern zweier Kinder sind.
Bilder, die all die Liebe mit eingepackt haben, die sie Fiona ein ganzes langes Leben lang hätten schenken wollen.
Bilder, die für immer zeigen, wie sie aussah, die kleine Fee.
Bilder, die das Unfassbare, dass sie nur so kurz zu Besuch hier auf der Erde war, fassbarer machen.
Bilder, die vielleicht gerade auch für Fiona’s Schwester ganz wichtig werden irgendwann als Teil ihrer Lebensgeschichte.
Wie unendlichst kostbar, konnten diese Bilder gemacht werden, in den Stunden bevor sich die kleine Fee aufgemacht hat Richtung Sterne.

Irgendwann kommt eine Nachricht von Fiona’s Mama:
„Einige Wochen sind nun vergangen, seit Fiona zu den Sternen geflogen ist. Wir sind sehr traurig, dass wir Fiona nicht aufwachsen sehen. Wir möchten Daniela Huber von ganzem Herzen danke sagen, dass wir diese wunderbaren Erinnerungen von Fiona haben. Das Fotoalbum bedeutet uns sehr viel. Danke, danke… euch und auch meiner Schwester, ohne die wir diese Fotos nicht hätten, da wir Herzensbilder gar nicht kannten.“

Liebe Sternenfee Fiona-Mama, lieber Sternenfee Fiona-Papa
Wir sind so froh, konnte Daniela für euch da sein.
Dürft ihr mit diesen Bildern, die für eure schwerverletzten Herzen wohl so wichtig sind, euren Weg weitergehen.
Euren Weg als Sternenkind-Erdenkind-Familie.
Ein Weg, der immer wieder viel Kraft braucht.
Ein Leben, das mit Fiona’s Abflug zu den Sternen irgendwie stehen geblieben ist und gleichzeitig für ihre Schwester intensiv und kunterbunt weitergeht.
Wir hoffen, dass ihr Menschen um euch habt, die da sind.
Menschen, die euch immer wieder spüren lassen, dass sie an euch denken, wissend, dass es nicht einfach wieder gut wird nach einigen Wochen, dann, wenn man ein Kind gehen lassen musste.
Menschen, die eure Fiona nicht vergessen.
Menschen, die euch tragen durch Tage, die gut sind, aber auch durch Tage, an denen es so weh tut, dass Fiona nicht bei euch sein kann.
Menschen, die verstehen, dass ein Kind zu verlieren prägt und vieles auch verändert.
Menschen, die euch gut tun.
Wir denken an euch, ganz fest, in ganz grosser Verbundenheit…