herzensbilder-einsaetze » Blog

870. Herzensbilder-Einsatz bei Elin

Es ist eine so tapfere Mama, die sich bei Herzensbilder meldet. Sie erwarte ihr erstes Kind. Da es Trisonomie 18 habe, werde es keine Lebenschance haben. Ob wir ihnen Erinnerungsbilder schenken könnten, dann, wenn die kleine Elin auf der Welt sei?
Wie immer können wir nicht versprechen, dass dann, wenn wir gerufen werden auch ein Herzensbilder-Fotograf da ist, der kommen dann.
Aber wie immer hoffen wir es zusammen mit den Eltern ganz fest und werden alles geben, um diese Bilder möglich zu machen.

Irgendwann kommt sie dann, die Nachricht, dass Elin da ist.
Und auch heute gibt es ihn, den Menschen, der bereit ist, alles stehen und liegen zu lassen, um für Elin’s Familie da zu sein.
Danke dir so sehr, liebe Johanna Unternährer (www.johanna-unternaehrer.ch),dass du dich einmal mehr auf den Weg machst, mitten in deinem vollen Tag, als wäre es das Selbstverständlichste der Welt.
Danke dir für deinen riesengrossen Mut, Eltern mitten im Ausnahmezustand zu begegnen und eine Weile lang den Schmerz und die Trauer mit auszuhalten.
Danke dir für dein Herz aus Gold und deinen so feinen Umgang mit diesen Familien mitten im Dunkeln.
Danke, dass du in deinen feinen Bildern für immer festhältst, dass sie da war, die kleine Sternenfee Elin.
Bilder, die das Unfassbare fassbarer machen.
Bilder, die eingefangen haben, wie sie aussah, diese geliebte Tochter.
Bilder, die auch all die Liebe eingepackt haben, die ihre Eltern und Grossmütter ihr ein ganzes langes Leben lang hätten schenken wollen und die sie ihr nun auf die Reise zu den Sternen mitgegeben haben.
Bilder, die zeigen, dass sie Eltern sind. Eltern eines Sternenkindes. Eltern von Elin.

Du schreibst danach, liebe Johanna:
«Auch wenn die Eltern von Elin wussten, dass ihre Kleine zu den Sternen fliegen muss, kann ich mir nicht vorstellen, wie unglaublich dieses Gefühl sein muss, wenn dies dann wirklich geschieht. Es war schön zu sehen, wie sie mich dennoch so offen und liebevoll begrüsst haben und mir so die Möglichkeit gaben, viele verschiedene Bilder von Elin erstellen zu können. Vor allem der Moment, als beide Eltern ihre Hände um die Kleine gelegt hatten, berührte mich sehr. Auch die Grossmütter waren da und so dankbar für die Bilder. Dies gab mir viel Vertrauen, dass die Bilder, die ich machte, auch wirklich von Herzen gewünscht sind und ihnen hoffentlich irgendwann helfen, mit all diesem Unfassbaren auszukommen…»

Irgendwann kommt ein Mail von Elin’s Mama:
«Ich möchte mich ganz herzlich bedanken bei Ihnen und Ihrem Team. Es ist einige Zeit vergangen als unsere kleine Elin zur Welt kam. Dank Ihnen und Ihrem Team können mein Mann und ich unsere kleine Tochter Elin in guter und schöner Erinnerung behalten. Die Bilder geben uns Halt in unserer Trauer und Zuversicht für die Zukunft…»

Liebe Elin-Mama, lieber Elin-Papa
Wir sind froh, konnte Johanna euch diese Bilder mit auf euren Weg geben.
Bilder eurer geliebten Elin.
Bilder eurer Sternentochter.
Wir hoffen, dass ihr es schafft, in diesem Leben, das so ganz anders hätte sein sollen, einen Schritt nach dem anderen zu machen.
Wir hoffen, dass Menschen an eurer Seite sind, die euch gut tun und die eure Elin nicht vergessen.
Menschen, die da sind, dann, wenn’s besser geht, aber auch dann, wenn es wieder so weh tut, dass sie nicht bei euch sein darf, eure kleine Fee.
Menschen, die verstehen, dass ein Kind bei den Sternen zu haben, einen für immer prägt und vieles auch verändert.
Menschen, die euch immer wieder spüren lassen, dass sie an euch denken.

Alles Liebe, in grosser Verbundenheit…. wir denken an euch….

(Bilder bleiben bei den Eltern)