Herzensbilder.ch » - wir schenken Fotoshootings in Sturmzeiten

Unterstützungsmöglichkeiten

Du kannst herzensbilder.ch auf vielfältige Weise unterstützen. Einige Möglichkeiten findest du in den Unterrubriken.

UND HIERFÜR BENÖTIGEN WIR DEINE SPENDE:

  • oft ist es wichtig, den Familien mehr mit auf ihren Weg mitzugeben als nur einen Datenträger. Sehr oft schenken wir noch besonders schön gemachte Papierabzüge, Bilder auf Leinwand oder in Rahmen, Fotobücher oder andere Fotogeschenke, die den Eltern unendlich kostbar sind und für die sie keine Kraft haben, das selbst in die Hand zu nehmen. Manchmal ist auch ein Fotobuch für Grosseltern wichtig und ein besonderes Fotogeschenk für betroffene Geschwister. Immer wieder übernehmen wir auch gleich die Gestaltung und den Druck von Geburts-oder Trauerkarten.
  • Accessoires, die es vielleicht für einen Einsatz speziell braucht, um ein Spitalzimmer fürs Fotoshooting schöner aussehen zu lassen
  • Material, das für die Shootings benutzt werden darf und das den Eltern dann auch geschenkt wird, welches in herzensbilder.ch-Boxen gelagert wird, die direkt in den Kinderspitälern selbst stationiert sind. Diese müssen regelmässig wieder aufgefüllt werden.
  • Geschenke für die Familien
  • Spesenentschädigungen für die Foto-Engel
  • Lohnkosten für die Mitarbeiterinnen im organisatorischen und administrativen Bürobereich wie auch für die Mitarbeiterinnen, die Teil des Einsatzleitungsteams sind
  • allgemeine Aufwände wie die Kosten für die Homepage, IT, Drucksachen, Portokosten, Flyer, Miete Lagerraum, Miete Piketthandy-Abonnement
  • Versicherungskosten (Eine Versicherung für die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, die während eines Einsatzes im Rahmen von herzensbilder.ch Schäden an eigenem und fremdem Material und Auto abdeckt und eine Vereinsversicherung mit Haftpflicht und Rechtsschutz)
  • Kosten Buchhaltung
  • Dankeschön-Geschenke für die Foto-Engel, weil es so viel Kraft und Mut braucht, was sie tun
  • Arbeitsausrüstung herzensbilder-Team (Taschen, Shirts mit herzensbilder-Logo, Magnettafeln für die Autos)
  • Kosten für Nachtessen an Sitzungen des Vorstandes, des Einsatzleitungsteams und der Bürofrauen
  • kleine Dankeschöns für Helferchen, die Einsätze erst möglich machen
  • Kosten für Weiterbildungen und alle zwei Jahre eine so wichtige Retraite
  • regelmässige Austauschtreffen der Engel, da es, um nicht auszubrennen, sehr wichtig ist, dass sie sich mit anderen, die dasselbe tun, austauschen können
  • Visionen für grössere Projekte wie herzensbilder.ch-Nachmittage direkt in den Kinderspitälern
  • Fotokurse für Pflegepersonal und Hebammen, das sie selbst Fotos machen können falls kein Engel gefunden würde oder wenn ein Baby nachts zur Welt kommt. Diese Bilder werden dann von den Fotoengeln bearbeitet bevor sie den Familien geschickt werden.