Simeo

Einsatz 87

Simeo

„Es hat sich vieles verändert, seit wir letzten März erfahren haben, dass unser Simeo,bald zwei Jahre alt,
einen Hirntumor (Ependymom WHO 3) hat.
Simeo hat noch drei ältere Geschwister.
Als die Diagnose feststand, wurden wir gleich ins Kinderspital verlegt.
Mich von meinen drei älteren Kindern verabschieden zu müssen, war total schwierig und unwirklich.
Noch nie war ich auch nur eine Nacht von ihnen getrennt gewesen.
Und nun waren Simeo und ich plötzlich wochenlang im Spital und sie daheim.
Drei Wochen waren wir zu Beginn im Spital, davon fast die ganze Zeit auf der Intensivstation, da Simeo eine Komplikation nach der anderen hatte.
Drei lange Wochen in einer völlig anderen Welt.
Drei lange Wochen ohne meine drei Grossen.
Diese mussten so ganz plötzlich ohne ihr Mami auskommen.
17 Chemotherapie-Blöcke standen Simeo dann bevor.
Das hiess und heisst immer wieder stationäre Spitalaufenthalte.
Zum Glück haben wir eine tolle Familie und gute Freunde, die uns unterstützen. Anders würde es gar nicht gehen. Dafür sind wir sehr dankbar.
Bald wird unser kleiner Simeo bereits zwei Jahre alt.
Seit seinem ersten Geburtstag ist so viel passiert.
Da war die Welt noch heil, doch wenige Tage danach begann unser Sturm. Unser Leben wurde seit da mehrmals auf den Kopf gestellt.
Simeo ist ein so tapferer kleiner Mann.
So vieles musste er erdulden und ist trotz allem so aufgestellt und fröhlich.
Und auch meine drei Grossen, die so oft auf ihr Mami und ihren kleinen Bruder verzichten mussten, machen es so toll. Ich bin so stolz auf sie.
Und da ist noch mein Mann, der plötzlich neben seinem 100 Prozent-Job noch so viel Kindererziehungszeit übernehmen muss.
Das ist eine grosse und schwierige Herausforderung“, schreibt Simeos Mama.
Wie gut würden ihnen Familienbilder tun.
Auf denen sie alle zusammen sind.
Auf denen sie als Familie, die so viel schon zusammen durchgestanden hat,
festgehalten ist.
Diese gute, bärenstarke und tapfere Familie.
„Und irgendwie wäre es so schön, wir könnten diese wichtigen Bilder an Simeos zweitem Geburtstag machen. Dieser Geburtstag wird so anders sein als der erste.
Etwas Schönes als ganze Familie an diesem Tag zu machen wäre ganz kostbar“, schreibt Simeos Mama weiter.
In ein Studio möchten sie.
Da sei es vielleicht einfacher für sie alle, sich aufs Foto machen einzulassen.
Fotoengel Sabrina Züger-Wysling (http://www.engels-fotografie.ch), erst vor Kurzem erneut Mama geworden,
lädt diese tapfere Familie zu sich ins Studio ein.
Danke einmal mehr den Engeln im Hintergrund, hier deinem Mann, die jeweils mithelfen, dass die Fotoengel Herzensbilder überhaupt schenken können.
Denn so oft sind da Foto-Engel-Kinder, die gehütet werden müssen, damit ihre Mamas und Papas für herzensbilder.ch unterwegs sein können.
Denn so oft ginge es nicht ohne Engel im Hintergrund. Danke euch von ganzem Herzen.
Fast hätte es nicht geklappt.
Wegen eines Infekts musste Simeo ins Spital, durfte dann aber genau auf seinen Geburtstag hin wieder heim.
„Das grösste Geschenk heute an diesem besonderen Tag war unser Herzensbildershooting bei unserem Fotoengel Sabrina. Es war toll und hat uns allen einfach Spass gemacht !
Die drei grossen Kinder haben ganz schnell so richtig toll mitgemacht, fanden es lustig und waren voll dabei.
Für uns Eltern war es berührend zu sehen, wie intensiv sie mitgemacht hatten und wie viel Spass sie dabei hatten. Simeo war eher etwas skeptisch und traute der Sache nicht ganz. Aber dank Sabrinas guten Ideen wie die, Seifenblasen ins Spiel zu bringen, taute er dann doch noch etwas auf und sie konnte von ihm ganz süsse Bilder machen.
Sabrina war einfach toll, das ganze Aufgleisen des Shootings wie auch das Shooting selbst war nur angenehm, sie war uns sehr sympathisch und es war einfach schön, wie gut sie auf unsere Kinder eingehen konnte.
Wir freuen uns ganz fest auf die tollen Bilder, die den 2. Geburtstag von Simeo unvergesslich machen werden und uns immer an diese intensive Zeit erinnern werden.
Es ist einfach grossartig, was ihr von herzensbilder.ch uns und so vielen anderen Familien ermöglicht. Ein grosses Dankeschön!“
Und Fotoengel Sabrina schreibt: „Simeo‘s Geschichte hat mich stark berührt. Er war anfangs ganz schüchtern und traute der Sache nicht ganz. Wie gut, dass seine drei Geschwister dabei waren. Das machte es ihm viel leichter. Anfangs dachte ich, dass es nicht viele Fotos geben wird,
auf denen er lacht. Aber als ich die Bilder dann ansah, gab es doch viele. Es gab sogar Fotos irgendwann, auf denen er einfach fröhlich und unbeschwert aussah. So ein kleiner Mensch, der schon so ein schweres Paket tragen muss und der dabei so unendlich tapfer ist. Seine Geschwister genossen es sichtlich, mal jedes einzelne für sich im Mittelpunkt stehen zu dürfen.
Es war eine wunderbare Erfahrung Fotoengel dieser Familie sein zu dürfen und es hat mein Herz sehr erwärmt !“
Ein paar Tage später wieder ein Mail von Simeos Mama:
„Die Bilder sind angekommen und wir sind sehr glücklich,
sie zu haben. Wir freuen uns immer wieder auf‘s Neue an ihnen. Sie sind so vielfältig geworden und jedes Kind ist so passend auf den Fotos. Diese Fotos sind wirklich unsere Herzensbilder. Bilder, die unser Herz berühren.
Sie werden immer eine wichtige Erinnerung sein an diese intensive Zeit, in der so vieles uns allen abverlangt wird.
In der wir aber auch sehr viele schöne Seiten des Lebens kennenlernen dürfen, es ist nicht alles nur schwierig und schwer.
Ich bin einfach froh, haben wir diese Fotos.
Es war der perfekte Moment für uns, diese wichtigen Erinnerungen festzuhalten. Ich danke euch nochmals von ganzem Herzen! Es ist einfach grossartig, was ihr leistet!
Es gibt nicht die richtigen Worte, um auszudrücken wie wertvoll das Ganze ist!“
Und dann, wieder ein paar Tage später flattert nochmals ein Mail von Simeos Mama herein: „Jetzt haben wir erfahren, dass im März definitiv noch eine Bestrahlung erfolgt. Nochmals ein grosser Brocken, der da auf uns zukommt.
Als wir das erfahren haben, war einer der ersten Gedanken tatsächlich, wie schön es doch ist, dass wir diese Herzensbilder mit auf diesen Weg, durch den nächsten Schritt nehmen dürfen! Danke!“
Liebe Sabrina, danke dir von ganzem ganzem ganzem Herzen für alles…..auch dafür, dass du die gesunden Geschwisterkinder auch so liebevoll zum Zuge hast kommen lassen.
Liebe Simeo-Familie, in Gedanken werden wir euch begleiten auf eurem noch immer stürmischen Weg.
Hoffen mit euch, dass euer kleiner Mann gesund werden darf und wünschen euch einfach alles Glück dieser Welt und jeden Tag so viel neue Kraft, wie der Tag euch abverlangt.
Alles alles Liebe, wir denken fest an euch….